ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Ethik, Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Der Klimawandel, die Ressourcenknappheit oder die Bedeutung unternehmerischer Verantwortung sind angesichts der katastrophalen Berichte über Überschwemmungen, Nahrungsmittelknappheit oder Finanzskandale keine abstrakten Themen. Unsere Studierenden entscheiden mit, wie wir morgen leben werden. In unserer globalisierten Welt wirkt sich unser Handeln nicht nur auf unser direktes Umfeld aus, sondern auch auf andere Weltregionen und künftige Generationen: Darauf wollen wir unsere Studierenden vorbereiten, denn mit Fachwissen alleine werden sie nicht immer weiterkommen.

Kampagne für das Radfahren

Die Hochschule nimmt Fahrt auf in Sachen Nachhaltigkeit, engagiert sich für den Klimaschutz und fördert nachhaltige Mobilität.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Hochschule Reutlingen verfolgt das Ziel bis 2030 klimaneutral zu werden. Im April 2022 wurde hierfür das Projekt „Klimacampus RT“ gestartet.

Ziel des Projekts ist die Erstellung eines Klimaschutzkonzepts und die Umsetzung erster Klimaschutzmaßnahmen. Im Rahmen des Projekts wurde an der Hochschule Reutlingen bereits ein Klimaschutzmanagement etabliert.

Projekttitel: „KSI: Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes durch ein Klimaschutzmanagement für die Hochschule Reutlingen (Klimacampus RT)“
Projektlaufzeit: 01.04.2022 - 31.03.2024
Förderkennzeichen: 67K16726
Klimaschutzmanagerin: Ing. Elena Bühler-Marx
Beteiligte Partner: Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH als Projektträger für das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Vermögen und Bau Baden-Württemberg – Amt Tübingen

Nationale Klimaschutzinitiative:
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie hier unter folgenden Links:
https://www.z-u-g.org/aufgaben/nationale-klimaschutzinitiative-nki/
https://www.klimaschutz.de/de

Aktuelles: neuer PRIME Bericht online

Der neue PRIME Bericht der Hochschule ist fertig und informiert über aktuelle Projekte in Sachen verantwortungsvolle Hochschulbildung an unserer Hochschule.

Die Hochschule Reutlingen ist Mitglied der UN Initiative Principles for Responsible Management Education – mittlerweile als „advanced signatory“. Diese Mitgliedschaft verpflichtet dazu alle zwei Jahre über die Fortschritte der Implementierung der sechs Prinzipien dieser Initiative an der Hochschule zu berichten. Hier finden Sie den Bericht zum Download:

PRME-Bericht 2022

Das Ethik- und Nachhaltigkeitsprogramm

Wir bieten Studierenden einen Blick über den Tellerrand hinaus auf aktuelle Probleme.

Mit unserem extra-curricularen Programm vermitteln wir nicht nur Wissen, sondern bieten vor allem auch Handlungsanleitungen. Deshalb besteht unser Kursprogramm aus drei Schwerpunkten: Ethik, nachhaltige Entwicklung und soziale Kompetenz. Damit profitieren Studierende heute und morgen im Alltag und Beruf. Das Ethikum zertifiziert theoretisches Wissen und praktisches Know-how in diesem Bereich.

Principles for Responsible Management Education

Sechs Prinzipien für eine verantwortungsbewusste Lehre und Ausbildung.

Als Antwort auf die Finanzkrise haben die Vereinten Nationen eine Initiative gegründet, die sich an die kommende Generation von Managerinnen und Managern richtet. In sechs Prinzipien Principles for Responsible Management Education werden Zielvorstellungen formuliert, wie Business Schools und Hochschulen eine verantwortungsbewusste Lehre und Ausbildung gestalten können. Seit 2012 berichtet die Hochschule alle zwei Jahre über ihre Fortschritte, nimmt an internationalen Konferenzen teil und teilt Erfahrungen über den PRiME-Blog im globalen Netzwerk.

Reutlingen hat im Verbund mit mehreren anderen Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 2014 das deutschsprachige Netzwerk DACH gegründet. In diesem Verbund ist ein Forschungsprojekt zu gesellschaftlicher Verantwortung von Hochschulen (university social responsibility, USR) entstanden.

Unsere Projekte

In hochschulweiten und externen Projekten setzen wir uns für ethische Handlungsweisen und nachhaltige Verantwortung in Alltag und Beruf ein.

Mensa-Beirat
Gemeinsam mit der Mensa und dem Studierendenwerk arbeiten wir an neuen Konzepten für ein gesundes und nachhaltiges Essen. Engagiert im Mensa-Beirat sind neben dem Team für Ethik und Nachhaltige Entwicklung:

  • Vertreter und Vertreterinnen der Hochschulmitarbeiter
  • das Team der Mensa und des Studierendenwerks Tübingen-Hohenheim
  • die Gruppe oikos
  • der AStA der Hochschule Reutlingen
  • der Förderverein Campus Reutlingen e. V.

Go Green
Eine zweite Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Sauberkeit auf dem Hochschul-Campus und Möglichkeiten, den ökologischen Fußabdruck der Hochschule Reutlingen zu verringern. Das Team für Ethik und nachhaltige Entwicklung hat 2017 gemeinsam mit dem Förderverein Campus Reutlingen einen Ideenwettbewerb unter dem Motto „Go Green“ ausgeschrieben. Gesucht wurden überzeugende Ideen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit unserem Campus und gegen dreckige Kaffeetassen und Müll in Seminarräumen, aufgedrehte Heizungen bei offenem Fenster oder brennendes Licht in ungenutzten Räumen. Mit den drei preisgekrönten Wettbewerbsbeiträgen wird jetzt die Kampagne Go Green weiter ausgebaut. 

S4F Reutlingen-Logo

Scientists4Future Reutlingen

Wir wollen auch in Reutlingen an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft mitwirken und engagieren uns im Rahmen der Charta der S4F.

Ethik, Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Bernd Banke
Prof. Dr. Bernd Banke

Tel. 07121/271-6013

Mail senden »

Bernd Banke
Prof. Dr. Bernd Banke

Tel. 07121/271-6013

Zimmer: 5-111, Sprechstunde Mittwoch 13.30 - 15.30 Uhr

Fenster schließen
Sabine Löbbe
Prof. Dr. Sabine Löbbe

Gebäude 20
Raum 20-211

Tel. 07121271-7127

Mail senden »

Sabine Löbbe
Prof. Dr. Sabine Löbbe

Gebäude 20 , Raum 20-211

Tel. 07121271-7127

Präsidiumsbeauftragte für Nachhaltigkeit

Fenster schließen
Sabine Merkens
Dr. Sabine Merkens

Gebäude 20
Raum 20-205

Tel. 07121 271-1081

Mail senden »

Sabine Merkens
Dr. Sabine Merkens

Gebäude 20 , Raum 20-205

Tel. 07121 271-1081

Referentin für Nachhaltigkeit

Fenster schließen
Elena Bühler-Marx
Ing. Elena Bühler-Marx

Gebäude 20
Raum 20-205

Tel. 07121 271-1134

Mail senden »

Elena Bühler-Marx
Ing. Elena Bühler-Marx

Gebäude 20 , Raum 20-205

Tel. 07121 271-1134

Klimaschutzmanagerin

Fenster schließen