Zentrum für Interaktive Materialien

Zentrum für interaktive Materialien

Am Lehr- und Forschungszentrum IMAT der Fakultät Textil & Design werden Werkstoffe, Verfahren und Produkte entwickelt. Die Materialien oder Produkte können aktiv mit einem Nutzer kommunizieren.  

Das IMAT Team setzt sich aus Spezialisten aus den Bereichen Design, Verfahrenstechnik, Textiltechnologie, Maschinenbau und Chemie zusammen. Die verschiedenen Methoden und Herangehensweisen  der beteiligten Fachrichtungen werden für Fragestellungen aus den Bereichen Mobilität, Leichtbau und Funktionalität, Gesundheit, Sicherheit, Komfort, Umwelt und Recycling interdisziplinär genutzt. 

Unsere Forschungsschwerpunkte

Unsere Schwerpunkte umfassen die Verfahrens- und Produktentwicklung im Bereich von Smart Textiles; die Funktionalisierung von Oberflächen; das Entwickeln von Verbundmaterialien und Formteilen; die Steuerung der Material- und Produktpersönlichkeit; die Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit im Hinblick auf Mensch-Maschinen-Schnittstellen. Sie lassen sich folgenden Oberthemen zuordnen:  

Unser Leistungsspektrum

Die Dienstleistungen des IMAT umfassen individuell auf den Kunden zugeschnittene Angebote in den Bereichen Qualitätsprüfung, Produktkontrolle; Beratung, Gutachten und Schulung. Unser Leistungsspektrum an Industrie und Forschungspartner:

  • Öffentlich geförderte Forschung und Auftragsforschung
  • Wissenstransfer
  • Kooperative Promotionen
  • Kooperative Entwicklungsprojekte im Rahmen der projektorientierten Lehre (POL)

Eine aktuelle Auswahl unserer gemeinsamen Veröffentlichungen finden Sie hier.

Unsere Ausstattung

Das IMAT verfügt über eine hochwertige Ausstattung im Labor- und Technikumsmaßstab. Weitere Informationen finden Sie hier. 

Projektbeispiele

  • Interaktive, biobasierte Oberflächen für das nutzerorientierte PKW Interieur (Nr.14/2018) >>
  • Slow Fashion: Gestalterische, technische und ökonomische Innovationen für massen-markttaugliche nachhaltige Angebote im Bedarfsfeld 'Bekleidung' (Nr.15/2018) >>
  • Tragbares HMI System. Handschuh mit IR-Marker (Nr.69/2018) >>
  • Evaluierung der Weiterverwendungs- und Recyclingmöglichkeiten von textiler Restware (Nr.73/2018) >>
  • Entwicklung eines objektiven Testverfahren zur quantitativen Ermittlung des Faserabriebs bei Woll Fleecestoffen (Nr.74/2018) >>
  • Machbarkeitsstudie zur Entwicklung eines innovativen Hagelschutzsystems für Automobile (Nr.75/2018) >>
  • Nachweis der Prozessfähigkeit in klassischem Papierherstellungsverfahren mit einem ausgewählten Modellsystem (Nr.76/2018) >>
  • Entwicklung eines "Biowerkstoffes" aus natürlichen Rohstoffen und recycelten Fasern der Textilindustrie für den Einsatz in Spritzgusstechnik (Nr.103/2018) >>
  • Integration von Elektronik in Textilien (IET) (Nr.104/2018) >>
  • Entwicklung eines piezoelektrischen Garns inklusive einem elektronischen Messsystem zur Herstellung Größen - und Passformgenauer BHs (Nr.32/2017) >>
  • Entwicklung und Validierung von Spiralsieben für Vliesstofferzeugung (Nr.33/2017) >>
  • Faservliese aus CF-Rezyklaten zur Herstellung von temperaturbeständigen Verbundwerkstoffen (Nr.34/2017) >>
  • Vliesbildung mittels FIM-Technologie – 2 (Folgeprojekt) (Nr.35/2017) >>
  • Vliesbildung mittels FIM-Technologie – 3 (Folgeprojekt) (Nr.36/2017) >>
  • Vliesverstärkter oxidkeramischer Verbundwerkstoff – OKE (Nr.37/2017) >>
  • Wasserstrahl-Balken (Nr.54/2017) >>
  • Entwicklung ökologischer Klebe- und Bindersysteme für industrielle textile Anwendung auf Basis natürlicher Rohstoffe (Nr.3/2016) >>
  • Orientierende Versuche zur Vliesbildung mittels FIM-Technologie (Nr.37/2016) >>
  • Socke aus heimischer Faser (Nr.51/2016) >>
  • Entwicklung eines BHs mit sehr hohem Tragekomfort auch für den medizinischen Bereich und eines entsprechenden Herstellungsverfahrens mit halbierter Produktionszeit (Nr.54/2016) >>

Master Interdisziplinäre Produktentwicklung

Unsere Partner können Kooperative Entwicklungsprojekte (POL) im Rahmen des Masters durchführen. Der dem IMAT angeschlossene Masterstudiengang richtet sich an Bachelor-Absolventen aus den Studienrichtungen Textil- und Bekleidungs-technologie, Design, Ingenieurwissenschaften, Informatik, Chemie und Verfahrenstechnik. Durch seine projekt- und forschungsorientierte Ausrichtung sollen interdisziplinäres Denken gefördert, Synergien genutzt und fachliche Tiefe erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Unser Team

Martin Luccarelli
Prof. Dr. Martin Luccarelli

Tel. 07121/271-8039

Mail senden »

Martin Luccarelli
Prof. Dr. Martin Luccarelli

Tel. 07121/271-8039

Industrie-/Materialdesign

Fenster schließen
Kai Nebel
Dipl.-Ing. (FH) Kai Nebel

Tel. 07121/271-1415

Mail senden »

Kai Nebel
Dipl.-Ing. (FH) Kai Nebel

Tel. 07121/271-1415

Forschungsthemen: Textile Verfahrenstechnik und Produktentwicklung, Nachwachsende Faserrohstoffe, Textilveredelung, Vliesstoffe; Gebäude 1 A, Raum 109

Fenster schließen
Klaus Meier
Prof. Dr. Klaus Meier

Tel. 07121/271-8011

Mail senden »

Klaus Meier
Prof. Dr. Klaus Meier

Tel. 07121/271-8011

Studiendekan Textiltechnologie - Textilmanagement, Professor an der Fakultät Textil und Design;

Fenster schließen
Markus Milwich
Prof. Dr. Markus Milwich

Tel. 07121/271-8098

Mail senden »

Markus Milwich
Prof. Dr. Markus Milwich

Tel. 07121/271-8098

Shared Professorship ITV Denkendorf

Interdisziplinäre Materialwissenschaften

Fenster schließen
Torsten Textor
Prof. Dr. Torsten Textor

Tel. 07121/271-8067

Mail senden »

Torsten Textor
Prof. Dr. Torsten Textor

Tel. 07121/271-8067

Sprecher des Zentrums für Interaktive Materialien

Schwerpunkte der Lehre: Oberflächenmodifikation, Veredlung, Funktionalisierung, Beschichtung

Fenster schließen
Tino Zillger
Prof. Dr.-Ing. Tino Zillger

Gebäude 1
Raum 126

Tel. +497121271 8080

Mail senden »

Tino Zillger
Prof. Dr.-Ing. Tino Zillger

Gebäude 1 , Raum 126

Tel. +497121271 8080

Fenster schließen