ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Aktuelle Ausschreibungen 2021

Hier finden Sie zusätzliche aktuelle Ausschreibungen zu Studienaufenthalten, Praktika etc. Unten den Menüpunkten: In die Welt, Finanzierung sind die Standardausschreibungen der unterschiedlichsten Stipendiengebern aufgelistet.
Wählen Sie diese Menüpunkte aus und informieren Sie sich weiter, indem Sie auf das graue Servicepanel in der rechten Spalte der jeweiligen Seite klicken.

................................

 

 

Förderprogramm „New Kibbutz“ Mehr Austausch mit israelischer Startup-Szene

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet mit dem neuen Programm „New Kibbutz“ Studierenden in Deutschland Stipendien für Praktika in israelischen Startups. Finanziert wird das Förderprogramm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund 3,5 Millionen Euro. Die Deutsch-Israelische Auslandshandelskammer in Tel Aviv vermittelt die Praktika vor Ort. 

 

„Mit dem neuen Israel-Programm wollen wir Studierenden einen Einblick in diese hoch-dynamische und innovative Unternehmens-Szene ermöglichen“, so DAAD-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Wir sehen darin die große Chance, die Verbindungen nach Israel zu stärken und Studierende für die Gründung eines eigenen Unternehmens in Deutschland zu begeistern.“ Das Programm sei dabei so gestaltet, dass es bekannten Wünschen nach kürzeren Auslandsaufenthalten nachkomme und auch zum Prinzip der Praxissemester an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften passe. 

„New Kibbutz“ ermöglicht Studierenden aller Hochschultypen geförderte Praktika in israelischen Startups. Die Aufenthalte können von zwei bis sechs Monate dauern. Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten finanzielle Leistungen für Lebenshaltungskosten, Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung, Reisekosten und anfallende Vermittlungsgebühren. Darüber hinaus soll ein Rahmenprogramm den Geförderten ermöglichen, Israel näher kennenzulernen. Es sind zunächst rund 50 Stipendien pro Jahr geplant.

WICHTIG: Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einreise-Bestimmungen erfolgt die Praktikumszusage unter Vorbehalt. Bei Andauern der Einreisesperre nach Israel kann sich der Praktikumsbeginn verzögern, bzw. das Praktikum je nach individueller Absprache remote begonnen werden. Eine Förderung ist im Falle eines Remote Praktikums ausgeschlossen. Das Bewerberportal ist ab dem 1.1.2021 für Praktika geöffnet, die ab März 2021 beginnen.

Interessierte finden auf der website des DAADs weitere Hinweise und die Voraussetzungen und Förderbedingungen.

Chat IconChat Icon