Hierbleiben

Stiftungen_Gastmann

Stiftungen

Bundesweite Stiftungen bieten für alle Studierenden Fördermöglichkeiten an, die unabhängig von ihrer Hochschul-Zugehörigkeit vergeben werden. Darüber hinaus gibt es auch regionale Stiftungen, die beispielsweise Talente aus der Region fördern.

Stiftung Stipendien für Ansprechpartner an der Hochschule
Studienstiftung des deutschen Volks Regelzeit-Studierende, die sich durch Leistung, Initiative und Verantwortungsbewusstsein auszeichnen Prof. Dr. Christoph Binder

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Studierende, die überdurchschnittliche Studienleistungen sowie gesellschaftliches Engagement vorweisen können


Prof. Dr. Rolf Daxhammer


Hans-Böckler-Stiftung des deutschen Gewerkschaftsbundes



engagierte Menschen, die bereits im Berufsleben stehen oder aus eigener Kraft keine Hochschulausbildung finanzieren können

direkt über die Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.




überdurchschnittlich begabte Studierende mit politischem Verantwortungsbewusstsein und sozialer Aufgeschlossenheit

Prof. Dr. Bodo Herzog
Prof. Dr. Hans-Martin Beyer


Friedrich-Ebert-Stiftung



Studierende, die überdurchschnittliche Leistungen erbringen und staatsbürgerlich verantwortungsbewusst sind

Prof. Dr. Wolfgang Honnen

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit



fachlich überzeugende Studierende mit liberaler Lebenseinstellung und entsprechend gesellschaftspolitischer Verantwortung

Prof. Dr. Stephan Seiter

Hanns-Seidel-Stiftung



fachlich ausgewiesene Studierende mit christlich sozialer Grundeinstellung

Prof. Dr. Jochen Brune

Rosa Luxemburg Stiftung



Frauen, sozial Bedürftige und Menschen mit Behinderungen

direkt über Stiftung

Heinrich Böll Stiftung



Studierende mit hervorragenden Leistungen und gesellschaftspolitischem Engagement

Prof. Dr. Anna Goeddeke

Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung



katholische Studenten aller Fachrichtungen mit hervorragender fachlicher Qualifikation und geistiger Offenheit
Prof. Dr. Volker Reichenberger

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk



besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende mit deutscher Staatsangehörigkeit

Prof. Dr. Helmut Nebeling

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst



Studierende mit kirchlichem, gesellschaftlichem, politischem und/oder sozialem Engagement
direkt über das Studienwerk
Avicenna Studienwerk begabte muslimische Studierende aller Fachrichtungen direkt über das Studienwerk
Aufstiegsstipendium by Stephanie Hofschlaeger

Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene ist eine Förderung des Bundes und richtet sich an Fachkräfte mit einer beruflichen Ausbildung und mindestens zwei Jahren Berufspraxis, die besonderes Talent und Engagement bewiesen haben.

Für wen: Berufserfahrene, die den Abschluss einer Berufsausbildung und anschließende Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren mit einem Stellenumfang von mindestens 19 Stunden/Woche nachweisen können.
Wer fördert: Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung)
Förderhöhe: 750 Euro monatlich für ein Vollzeitstudium (plus ggf. Kinderbetreuungszuschuss für Kinder unter 10 Jahren)
2.000 Euro jährlich für ein berufsbegleitendes Studium
Bewerbung: Die aktuellen Termine für die Online-Bewerbung finden Sie hier.
Deutschlandstipendium

Deutschlandstipendium

Hand in Hand für Spitzenleistungen: Gemeinsam mit dem Bund unterstützen Unternehmen und private Förderer besonders begabte Studierende und fördern so die Spitzenkräfte von Morgen!

Für wen: Mit dem Deutschlandstipendium sollen überdurchschnittlich begabte Studierende gefördert werden. Für Studienbewerber und 1. Semesterstudierende zählt die Abitur-Note. Bei Bachelor-Studierenden werden die Abitur-Note und die bisher erbrachten Studienleistungen jeweils zur Hälfte angerechnet. Master-Studierende bewerben sich mit der Bachelor-Note. Kriterien wie zum Beispiel besondere persönliche oder familiäre Umstände, bürgerschaftliches Engagement sowie Preise und Auszeichnungen werden ebenfalls berücksichtigt.
In welchem Zeitraum: Das Stipendium gilt für ein Jahr (September bis August des Folgejahres).
Wer fördert: Die eine Hälfte der Fördersumme stammt von Unternehmen und die andere vom Bund.
Förderhöhe: 300 Euro pro Monat, unabhängig vom Einkommen und zusätzlich zu BAföG-Leistungen
Warum es sich lohnt: Die Stipendiaten erhalten nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern stehen auch in engem Kontakt zu ihrem Förderer. Firmen wie BASF und SAP bieten für ihre Stipendiaten Werksführungen, Netzwerke und Recruiting-Programme.
Ausschreibung und Satzung: Diese Ausschreibung gilt für den Vergabezeitraum von September 2018 bis August 2019. Sie basiert auf der Satzung für die Vergabe von Deutschlandstipendien. Mit der Ausschreibung wird öffentlich über den Ablauf des Verfahrens zur Stipendienvergabe informiert.
Wann und wie bewerben:

Der Bewerbungszeitraum für 2018 ist vorüber. Die Auswahl hat stattgefunden. Der Bewerbungszeitraum für 2019 wird wieder im Juli starten und im September enden.

Weitere Informationen: Deutschland-Stipendium, Deutschland-Stipendiums-Flyer, Doppeltförderung
Wichtige Informationen für Studierende, die Zeugnisse aus dem Ausland haben:

Bitte beachten Sie, dass Zeugnisse und auch aktuelle Notendurchschnitte aus dem Ausland, eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem benötigen, die von der Hochschule Reutlingen anerkannt ist. Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an die Prüfungsbeauftragten der jeweiligen Studiengänge oder informieren Sie sich hier: http://www.reutlingen-university.de/vor-dem-studium/deine-bewerbung/internationale-bewerber.html

International Applicants:

International applicants must have their qualifications officially recognized: https://www.reutlingen-university.de/en/before-studying/your-application/international-applicants/

Detailed information and explanation of the application procedure in english can be obtained. Please contact Bettina Wehinger-Roth.

Ansprechpartnerinnen:

Bettina Wehinger-Roth, (Koordinatorin)

Prof. Dr. Hans-Martin Beyer (Senatsbeauftragter für Stipendien)

Wir bedanken uns bei unseren neuen und langjährigen Förderern die uns in der Förderphase 09/2018-08/2019 unterstützen:

  • BASF SE, Ludwigshafen
  • Rökona Textilwerk GmbH & Co. KG, Tübingen
  • ESB Reutlingen Alumni e.V., Reutlingen
  • Lions Club Neckar-Alb, ReutlingenV.I.M.A, ESB Business School, Reutlingen
  • KARL STORZ GmbH & Co. KG, Tuttlingen
  • Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  • Dr. Jost Henkel Stiftung, Düsseldorf
  • SOLCOM GmbH, Reutlingen
  • Südwesttextil e.V, Stuttgart
  • RB Beitlich Industriebeteiligungen GmbH, Tübingen
  • KARL OTTO BRAUN GmbH&Co. KG, Wolfstein
  • Neu: Kaufland Informationssysteme GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  • Neu: Albert Reiff GmbH + Co. KG., Reutlingen
  • Neu: advantest Europe GmbH, Böblingen

 

Privatwirtschaftliche Stiftungen

Neben den Fördermöglichkeiten öffentlicher Stiftungen gibt es eine Vielzahl privatwirtschaftlicher Stiftungen und Stifter, die Stipendien anbieten. Wir zeigen Ihnen einzelne Beispiele.

Südweststipendium
Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie fördern mit dem Südweststipendium Studierende aus technisch-naturwissenschaftlichen Studiengängen. Das Stipendium des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg, Südwestmetall bietet:

  • Ein Stipendium von mindestens 1.000 Euro für ein Jahr
  • Einblicke in die Berufspraxis durch Praktika, Abschlussarbeiten oder Werkstudententätigkeit
  • Kennenlernen potenzieller Arbeitgeber

Weitere Informationen und Bewerbung unter:
www.suedweststipendium.de 

Reinhold-Beitlich-Stiftung
Die Reinhold Beitlich Stiftung geht auf die Initiative der Eheleute Beitlich zurück, die sich 1983 vom größten Teil ihres privaten Vermögens trennten, um mit dem Kapital die Stiftung zu gründen. Die Stiftung verkörpert innerhalb der weltweit operativen CHT Gruppe die gemeinnützigen und sozialen Bestrebungen des Firmengründers. Die Stiftung bietet Stipendien für Studierende aller Fachrichtungen.

Schmalenbach-Stiftung
Das Stipendien-Programm der Schmalenbach-Stiftung hat die ideelle und finanzielle Förderung fachlich qualifizierter und gesellschaftlich engagierter Studierender in einem betriebswirtschaftlich orientierten Master-Studiengang zum Ziel.  

Weitere Informationen und Bewerbung unter:
www.schmalenbach.org                                                                                                            

Foto Tafel:©Stephanie Hofschlaeger/PIXELIO; Foto Hände: ©Konstantin Gastmann/PIXELIO; Privatwirtschaftliche Stiftungen: Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.; andere Fotos: ©Hochschule Reutlingen, PR