ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Datum: 16.12.2020
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Termin speichern

16.12.2020 | Event

Studium Generale: Der Mensch und die Corona-Pandemie: Wer sind wir? Wer wollen wir sein? Philosophisch-theologische Überlegungen

+++ Das Studium Generale findet dieses Semester ausschließlich online statt. +++

Die öffentliche Diskussion über die Corona-Pandemie wird von der Virologie und der Epidemiologie, von der Medizin, der Ökonomie, von der Wirtschaft und natürlich von der Politik und den Maßnahmen der Exekutive beherrscht. Sie bewegt sich fast ausschließlich auf der Ebene des Handelns und auf der moralischen Ebene der Verantwortlichkeit dieses Handelns.

Aber was bedeutet die Bedrohung durch die Pandemie mit ihren Ungewissheiten und den Blicken ins Nichts eigentlich für das Selbstverständnis des Menschen? Wer sind wir und was wollen wir sein angesichts der neuen Erfahrung von Unverfügbarkeit und der damit verbundenen existenziellen Ängste?

Diese grundlegenden Fragen sollen aus philosophischer und theologischer Perspektive in den Blick genommen werden und zur Diskussion anregen.

Zu den Personen:
Dr. Stephan von Twardowski ist Professor für Systematische Theologie an der Theologischen Hochschule Reutlingen.
Christof Voigt ist Professor für Philosophie und biblische Sprachen an der Theologischen Hochschule Reutlingen.

Die Veranstaltungen können über einen Livestream verfolgt werden. Der Link zur digitalen Teilnahme wird hier jeweils zeitnah bekannt gegeben.