19.03.2019 | , Event

Wege nach dem Abitur

Infoabend der Zentralen Studienberatungen für Schülerinnen und Schüler auf dem Hochschulcampus

Fotos: Hochschule Reutlingen

Tina Schmidt

Was kommt nach dem Abitur? Ist ein Studium das Richtige für mich und wenn ja, welcher Hochschultyp und welcher Studiengang passen zu mir? Wie „funktioniert“ Studieren überhaupt? Wie muss ich mir das Studium vorstellen und welche Entscheidungen sind zu treffen? Antworten auf diese und viele andere Fragen gab es gestern bei dem offenen Infoabend „Wege nach dem Abitur“ auf dem Campus der Hochschule Reutlingen. Die Infoveranstaltung richtete sich an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe und ihre Eltern. Durchgeführt wurde sie von der Zentralen Studienberatung der Hochschule Reutlingen in Kooperation mit den Studienberatungen der Hochschule Rottenburg und der Universität Tübingen sowie dem Team für Akademische Berufe der Agentur für Arbeit.

Mit knapp 90 Besucherinnen und Besuchern stieß der Infoabend auf reges Interesse. In einem gemeinsamen Vortrag der Veranstalterinnen ließen sie sich zu ihren Optionen nach dem Schulabschluss inspirieren. Dabei ging es auch darum, grundsätzliche Wege nach dem Abitur aufzuzeigen: Geht es in Richtung eines Studiums an einer Universität oder Hochschule für angewandte Wissenschaften, einer betrieblichen oder schulischen Ausbildung oder einer Überbrückungsphase (z.B. mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr, einem Praktikum oder work&travel)?

Die Zentralen Studienberatungen erklärten, welche Fragen beim Weg von der Schule ins Studium eine Rolle spielen, wie etwa: Welcher Hochschultyp kommt für mich in Frage? Wie sind die Studienvoraussetzungen? Wie organisiere und finanziere ich ein Studium? Auch wie ein Studiengang aufgebaut ist, wie sich Bachelor und Master unterscheiden und was „Module“ oder „Leistungspunkte“ sind, zeigten die Vortragenden anschaulich auf.

Die Beraterinnen vermittelten zahlreiche Tipps und Ratschläge für einen gelungenen Studieneinstieg. Dazu gehören auch persönliche Fähigkeiten wie Selbstdisziplin, Motivation und selbstorganisiertes Lernen, die in einem Studium stark gefragt sind. Ein wirkliches Interesse am gewählten Studium sei daher besonders wichtig. Sie empfahlen außerdem, Beratungsangebote wahrzunehmen, etwa auf Online-Portalen oder bei persönlichen Terminen in den Zentralen Studienberatungen. Infos zu den Formalitäten rund um ein Studium – etwa zu Bewerbungsfristen, Auswahlverfahren, Zulassungsbeschränkungen oder erforderlichen Unterlagen – finden sich unter anderem in den Modulhandbüchern der Studiengänge.

Großer Andrang herrschte im Anschluss an den Infoständen, die den Gästen die Gelegenheit boten, sich selbst ein Bild zu machen und sich nach ihren persönlichen Interessen beraten zu lassen. So bekamen sie einen ersten Eindruck, Infomaterial und weitere Beratungsangebote mit auf den Weg.

Weitere Infos:

Alle Studieninteressierten sind eingeladen, sich am Studieninfotag am 6. April näher über die Fakultäten und Studienangebote an der Hochschule Reutlingen zu informieren. Im Rahmen des Infotags bieten auch die fünf Fakultäten ein vielseitiges Programm für Studieninteressierte. Das komplette Programm finden Sie hier.

Mehr Informationen für Studieninteressierte finden Sie hier.