ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Entscheidungsnavi

Die Schulzeit ist (bald) vorbei und es wird Zeit, sich auf den nächsten Schritt vorzubereiten. Sie fragen sich: Welchen Weg möchte ich einschlagen? Passt Studieren zu mir? Wo liegen meine Stärken und welche Studiengänge wären interessant für mich?

Hier kann unser Entscheidungsnavi helfen. Mit ihm können Sie Schritt für Schritt durch Ihren Entscheidungsprozess navigieren.

1. Wo liegen meine Stärken und Interessen?

Die folgenden Fragen können bei der Selbsteinschätzung helfen:

  • Mit welchen Eigenschaften (positiven wie negativen) würde ich mich beschreiben?
  • Worin unterscheide ich mich von anderen?
  • Was interessiert mich / macht mir Spaß?
  • Was kann ich wirklich gut?
  • Warum möchte ich studieren?
  • Was wünsche ich mir für meinen Beruf?
  • Welchen Stellenwert haben für mich die Aspekte Beruf, Freizeit, Familie und Freunde?

Befragen Sie Freunde und Familie, wie diese Sie einschätzen.Es kann hilfreich sein, die eigenen Antworten zu notieren und mit der Einschätzung anderer zu vergleichen.

Auch Praktika können dabei helfen herauszufinden, ob eine bestimmte berufliche Richtung Ihren Vorstellungen entspricht und zu Ihnen passt.

Die folgenden Seiten geben nützliche Infos darüber, wie Sie sich über Ihre Interessen, Wünsche und Ziele klar werden:


Nach oben

2. Was soll ich studieren?

Auf Basis Ihrer Stärken und Interessen dürften Sie bereits eine oder mehrere Studienrichtungen in der engeren Auswahl haben. Nun gilt es herauszufinden, welcher Studiengang innerhalb dieser Auswahl am besten zu Ihnen passt. Hierfür sollten Sie sich u.a. über folgendes informieren:

  • Zulassungsvoraussetzungen: Verfügen Sie über die notwendigen Qualifikationen für Ihr potenzielles Wunschstudium? Benötigen Sie vielleicht ein Vorpraktikum oder besondere Sprachkenntnisse? Wann ist die Bewerbungsfrist? Wann der Studienbeginn?
  • Studieninhalte: Sprechen Sie die Themenschwerpunkte des Studiengangs an? Können Sie sich vorstellen, sich die nächsten 3-4 Jahre damit zu beschäftigen?
  • Studienverlauf: Wie viele Semester erwarten Sie? Müssen oder wollen Sie ein Praktikum oder Auslandssemester machen?

Kurz: Informieren Sie sich darüber, wie Ihr Wunschstudiengang aufgebaut ist. Hierzu ist es super hilfreich, sich das Modulhandbuch des Wunschstudiengangs anzuschauen. Das steht i.d.R. auf der jeweiligen Hochschulwebsite zum Download zur Verfügung. Darin finden Sie Informationen zu den Inhalten der einzelnen Lehrveranstaltungen, dem Studienverlauf und vieles mehr.

Folgende Tests könnten hilfreich sein, wenn Sie sich einen Überblick verschaffen möchten, welche Studiengänge zu Ihnen passen:


Nach oben

3. Wie sind die beruflichen Perspektiven?

Auch wenn es noch in weiter Ferne scheint und Sie noch keinen konkreten Berufswunsch haben, spielen die beruflichen Perspektiven für die Studienwahl häufig eine Rolle.

Stellen Sie sich Fragen, wie:

  • Wie könnte mein Arbeitsplatz nach dem Studium aussehen? Büro, Labor, Frischluft?
  • Möchte ich lieber Allrounder oder Spezialist sein?
  • Wie stelle ich mir meine Work-Life-Balance vor?
  • Konzern oder kleines Familienunternehmen – wo sehe ich mich?
  • Angestellt oder Selbständig – was passt zu mir?
  • Welche Karriere und Entwicklungsmöglichkeiten wünsche ich mir?

Werte und Bedürfnisse wandeln sich ein Leben lang. Ihre jetzigen Antworten werden sich daher sicherlich von denen in 5 Jahren unterscheiden - oder denen in ein paar Monaten. Es kann also durchaus sein, dass eine heute getroffene Entscheidung in ein paar Jahren nicht mehr zu Ihnen zu passen scheint. Die gute Nachricht: Auch Jobs sind keine konstanten und werden sich, genau wie Sie, immer wieder verändern. Versuchen Sie also eher ein inhaltlich geeignetes Arbeitsfeld grob zu umfassen, als sich in Gedanken bereits jetzt auf einen ganz bestimmten Beruf festzulegen.

Welche Berufsfelder sich Ihnen nach Ihrem Studium eröffnen, können Sie auf den folgenden Seiten recherchieren:

Gute Jobaussichten für Absolventen der Hochschule Reutlingen

Durch die enge Kooperation mit Unternehmen schafft die Hochschule Reutlingen gute Jobchancen für ihre Absolventen. Die Studiengänge sind praxisnah und bieten im Praxissemester die Möglichkeit, im In- und Ausland Berufserfahrung zu sammeln. Von Beginn an steht Studierenden außerdem die Karriereberatung zur Seite, die auch zum Thema Gründung und Selbständigkeit informiert.
Regelmäßige Unternehmensmessen auf dem Campus ermöglichen zudem persönliche Kontakte zu Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie.

Nach oben

4. Welcher Hochschultyp passt zu mir?

Die deutsche Hochschullandschaft bietet verschiedene Möglichkeiten der akademischen Ausbildung. Welche Hochschulform zu Ihnen passt, hängt u.a. von Ihren Qualifikationen, Ihren beruflichen Interessen und Ihrem Lerntypus ab. Im Folgenden haben wir die wesentlichen Merkmale von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, Universitäten und Dualen Hochschulen in Baden-Württemberg zusammengefasst.


HAW: Hochschule für Angewandte Wissenschaften

  • Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife berechtigen zum Studium
  • Nähe zur Praxis: Pflichtpraxissemester in jedem Studiengang
  • Strukturierter Studienalltag, d.h. feste Stundenpläne, kleine Gruppengrößen, intensivere Betreuung durch Lehrende
  • Kooperationen mit Unternehmen
  • Möglichkeit zum Auslandsemester
  • Nach dem Bachelor-Abschluss kann ein Masterstudium sowohl an der HAW als auch an einer Universität absolviert werden.
  • Die Abschlüsse Bachelor und Master von Universität und HAW sind gleichwertig

Universität

  • Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium
  • Wissenschaftlich orientiert
  • Es wird viel Selbstorganisation vorausgesetzt
  • Promotionsrecht
  • Nach dem Bachelor-Abschluss kann ein Masterstudium sowohl an der HAW als auch an einer Universität absolviert werden.
  • Die Abschlüsse Bachelor und Master von Universität und HAW sind gleichwertig

DHBW: Duale Hochschule Baden-Württemberg

  • Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife und Ausbildungsvertrag mit kooperierendem Unternehmen berechtigen zum Studium
  • Verbindung von Studium und Ausbildung im Unternehmen (innerhalb eines Studiengangs der DHBW verbringt man wechselweise theoretische Phasen an der Dualen Hochschule und praktische Phasen im Ausbildungsbetrieb)
  • Absolventen beenden ihr Studium mit einem Bachelor-Abschluss und haben gleichzeitig eine vollwertige Berufsausbildung in der Tasche.
  • Nach dem Bachelor-Abschluss kann ein Masterstudium sowohl an der HAW als auch an einer Universität absolviert werden.

Weitere Informationen zur deutschen Hochschullandschaft geben auch die folgenden Seiten:

Die Hochschule Reutlingen ist eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften (s.o.). Kernmerkmale sind anwendungs- und praxisorientierte Studiengänge, kleine Gruppen und eine persönliche sowie individuelle Betreuung der Studierenden während des gesamten Studiums.

Nach oben

5. Hochschule wählen und bewerben

Die Wahl für einen bestimmten Studiengang ist gefallen, die bevorzugte Hochschulform festgelegt. Nun gilt es noch zu entscheiden, wo Sie die nächsten Jahre studieren und leben möchten. Stellen Sie sich diese Fragen:

  • Wie wichtig ist es mir, nahe meinen Freunden und meiner Familie zu studieren?
  • Wie teuer sind die Mieten und Lebenshaltungskosten meines Studienorts?
  • Ist meine Studienstadt ein Wirtschaftsstandort? Habe ich, falls ich dort bleiben möchte, gute berufliche Perspektiven?
  • Große oder kleine Hochschule – was gefällt mir besser?
  • Gefällt mir die Stadt, in der ich zukünftig leben werde?
  • Wie wichtig ist mir das Freizeitangebot meines Studienortes?
  • Ist mit der akademische Ruf meiner Hochschule wichtig?
  • Ist eine Campushochschule, bei der sich alle Gebäude auf einem Gelände befinden, attraktiv für mich?

Studieren an der Hochschule Reutlingen – eine gute Entscheidung

Ein Studium an der Hochschule Reutlingen bietet viele Vorteile. Die wichtigsten Punkte sehen Sie hier auf einen Blick:

Die Hochschule Reutlingen hat überzeugt?
Dann erfahren Sie jetzt alles zur Bewerbung


Achtung! Fristen nicht versäumen!


Nach oben

Orientierungshilfen der Hochschule Reutlingen

Zentrale Studienberatung: Sie haben allgemeine Fragen zum Studium an der Hochschule Reutlingen? Oder haben einen Studieninteressenstest gemacht und möchten nun das Ergebnis und die nächsten Schritte besprechen? Die Zentrale Studienberatung berät Sie gerne kostenlos, auch über die einzelnen Fakultäten, Studiengänge und Möglichkeiten an der Hochschule Reutlingen.

Informations- und Schnupperangebote: An der Hochschule Reutlingen finden Sie zahlreiche Orientierungsangebote. Hierzu gehören z.B. die 2x jährlich stattfindenden StudienINFOtage, an denen Ihnen Lehrende, Studierende und Absolventen aller Fakultäten für Fragen rund um den Studienalltag zur Verfügung stehen. Auch am jährlichen Tag der offenen Tür erhalten Sie Einblicke in das Hochschulleben. Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, welcher Studiengang zu Ihnen passt, können Sie dieser Frage im Rahmen unserer Orientierungsangebote oder eines Schnupperstudiums nachgehen.

Alle nächsten Termine

 

Chat IconChat Icon