ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
23.09.2021 | Pressemitteilung

Nachhaltigkeit: Hochschule nimmt Fahrt mit dem Rad auf.

Zum Start ins Wintersemester 2021/2022 führt die Hochschule zusammen mit der Stadt Reutlingen die Europäische Mobilitätswoche fort.

Die EMW-Maskottchen Edgar und Edda finden sich auf vier Postkartenmotiven der Hochschule wieder.

Die Europäische Mobilitätswoche (kurz EMW) ist eine Kampagne der EU-Kommission, die in Deutschland durch das Umweltbundesamt koordiniert wird. Sie findet traditionell jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Die Hochschule Reutlingen knüpft in diesem Jahr erstmalig an die Woche an, um mit einigen Aktionen rund um das Radfahren die nachhaltige Mobilität am Campus zu fördern.

Dazu Professorin Dr. Sabine Löbbe, Präsidiumsbeauftragte für Nachhaltigkeit der Hochschule Reutlingen: „Unter dem Motto: Wir nehmen Fahrt auf, wollen wir alle, die zur Hochschule kommen motivieren, vom Auto auf Bus und Bahn und vor allem das Rad umzusteigen. Radfahren ist klimafreundlich und gleichzeitig profitiert die eigene Gesundheit und Fitness.“

An Infoständen auf dem Campus zum Semesterstart am 4. Oktober informieren die Hochschule und die Stadt Reutlingen Studierende und alle Hochschulangehörigen, wie sie die passende Radelroute zum Campus finden. Gleichzeitig sind ein Fahrradcheck und Reparaturkurs auf dem Campus geplant.

Zum 18.10.2021 startet dann die große Spenden-Aktion „Radeln für einen guten Zweck“. Jeder mit dem Fahrrad oder E-Bike gefahrene Kilometer zählt. Drei Wochen lang sind die Hochschulangehörigen aufgerufen, geradelte Kilometer zu sammeln, gleichzeitig wird der dadurch gesparte CO2 Ausstoß berechnet. Mit jedem Kilometer wird so etwas für den Klimaschutz getan. Gleichzeitig wird jeder „erradelte“ Kilometer in 1 Euro umgerechnet, der für den Bau von überdachten Fahrradständern auf dem Campus verwendet wird.