23.10.2019 | Pressemitteilung

Dekane treten Amtszeit an

Fakultäten der Hochschule Reutlingen unter neuer Leitung

Die neuen Dekane (v.l.n.r.): Prof. Dr. Rumen Krastev (Fakultät AC), Prof. Dr. Christoph Binder (Fakultät ESB Business School) und Prof. Dr. Jochen Strähle (Fakultät Textil&Design). Fotos: Hochschule Reutlingen

Von: Tina Schmidt

Im Oktober traten die Dekane der Fakultäten der Hochschule Reutlingen ihre neue Amtszeit an. In den Fakultäten Informatik und Technik setzen die bisherigen Dekane ihre Arbeit fort, während die Fakultäten Angewandte Chemie, ESB Business School und Textil & Design neue Dekane ins Amt wählten. Vor allen liegt nun eine vierjährige Amtszeit, in der sie die Geschicke ihrer jeweiligen Fakultät lenken werden.

Neu im Amt ist Prof. Dr. Rumen Krastev als Fakultätsleiter der Angewandten Chemie. Er folgt auf Prof. Dr. Günter Lorenz und steht ab sofort dem Fakultätsvorstand vor. Prof. Krastev ist seit 2014 als Professor an der Fakultät tätig. Neben seiner intensiven Forschungstätigkeit u.a. als Gruppenleiter der Forschungsgruppe „Intelligente Oberflächen“ im Biomat-Labor ist er außerdem am Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Institut an der Universität Tübingen (NMI) stellvertretender Leiter der Arbeitsgruppe „Biofunktionalisierte Oberflächen“. Prof. Krastev promovierte 1996 an der Universität Sofia in seinem Herkunftsland Bulgarien.

Auch die Fakultät ESB Business School hat ein neues Gesicht. Mit Prof. Dr. Christoph Binder übernimmt ein ESB-Absolvent die Leitung der Wirtschaftsfakultät der Hochschule Reutlingen. Nach seiner Promotion und Zeit als Unternehmensberater kehrte Binder 2008 als Professor für „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internes Rechnungswesen und Controlling“ an die ESB Business School zurück. Er löst seinen Amtsvorgänger Prof. Dr. Andreas Taschner nach dreijähriger Amtszeit ab. Einer der herausragendsten Erfolge in Taschners Amtszeit war die Akkreditierung durch AACSB: Nur fünf Prozent aller Business Schools weltweit sind mit dem Gütesiegel der internationalen Akkreditierungsorganisation ausgezeichnet. „Durch die kürzlich erfolgte AACSB-Akkreditierung wird die Fakultät ihre führende internationale Positionierung weiter ausbauen“, beschreibt Professor Binder seine Vision für die Zukunft:  „Die ESB zeichnet sich durch ein außergewöhnlich starkes Netzwerk zwischen Studierenden, Lehrenden und Unternehmenspartnern aus. Dies gilt es zu bewahren und gleichzeitig für Studierende weiterhin eine spannende und zukunftsfähige Ausbildung zu gewährleisten.“

Die Leitung der Fakultät Textil & Design liegt seit Oktober bei Prof. Dr. Jochen Strähle. Er löst Prof. Michael Goretzky als Fakultätsleiter ab. Der gefragte Fashion Management und Modemarketing Experte Prof. Dr. Jochen Strähle studierte und promovierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, an der Universidade de Coimbra und an der University of London bevor er international Karriere im Fashionbereich machte. Der promovierte Wirtschafts-wissenschaftler ist Autor zahlreicher Fachartikel im Bereich Fashion und Nachhaltigkeit und publizierte bereits sieben Fachbücher. Prof. Strähle lebte und arbeitete in acht unterschiedlichen Ländern, seit seinem Ruf an die Fakultät Textil & Design im Jahr 2011 hat er in Reutlingen Wurzeln geschlagen. „Für die Zukunft streben wir eine noch stärkere Vernetzung der Fakultät Textil & Design mit Reutlingen als Stadt und als Standort für Textil im Herzen des Textile Valleys in Baden-Württemberg an. Wir leben und verknüpfen Tradition mit Innovation und sehen uns als nachhaltiger und internationaler Innovationstreiber der Zukunftstechnologie Textil sowie im Bereich der Forschung und Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle. Ich freue mich zusammen mit allen Kolleginnen und Kollegen auf die Zukunft und auch auf weitere vielversprechende Initiativen, die Reutlingen und unsere Fakultät noch stärker zusammenwachsen lassen,“ so Prof. Strähle im Zuge seines Amtsantritts.

Die Leitung der Fakultäten Informatik und Technik bleibt indes in bewährten Händen. Prof. Dr.-Ing. Manuchehr Parvizinia steht weiterhin der Technik vor und Prof. Dr.-Ing. Oliver Burgert setzt seine Tätigkeit als Dekan der Informatik fort.

Die Fakultäten der Hochschule Reutlingen sind damit für die kommenden Jahre und die bevorstehenden Aufgaben mit engagierten Persönlichkeiten sehr gut aufgestellt.