ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
15.06.2022 | Pressemitteilung

Hochschule Reutlingen feiert 35 Jahre Erasmus+

Bereits mehr als 10.000 Reutlinger Erasmus-Stipendien vergeben

Bereits über 10.000 Reutlinger Studierende nutzten das Erasmus+ Programm und absolvierten ein Auslandssemester oder Auslandspraktikum.

Das EU-Programm Erasmus+ feiert am 15. Juni 2022 sein 35-jähriges Bestehen und die Hochschule Reutlingen feiert mit. Seit dem Start im Jahr 1987 reisten mit Erasmus+ rund eine Million deutsche Studierende während ihres Studiums in das europäische Ausland.

Internationalität spielt an der Hochschule Reutlingen seit jeher eine große Rolle. So finden sich unter anderem an der Fakultät ESB Business School Studiengänge, die vollständig in englischer Sprache absolviert werden. Auch internationale Beziehungen zu Partnerhochschulen und Forschungsprojekten werden seit vielen Jahren ausgiebig gepflegt. Darüber hinaus erhalten Studierende aber auch die Möglichkeit, während ihres Studiums Auslandssemester sowie Auslandspraktika zu absolvieren. Dadurch möchte die Hochschule aktiv den Erwerb von fachlicher Qualifikation im Ausland sowie den Ausbau von sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen ihrer Studierenden fördern.

Bei Erasmus+ handelt es sich seit nunmehr 33 Jahren um das größte Stipendien- und Bildungsprojekt an der Hochschule. Durchschnittlich 300 Studierende reisen über das Programm jedes Jahr für ein Auslandssemester in das europäische Ausland. Allein im vergangenen Jahr waren es 458 Studierende. Darüber hinaus absolvieren rund 80 Studierende jedes Jahr ein Auslandspraktikum. Bei den jungen Leuten der Hochschule Reutlingen sind dabei vor allem die Länder Spanien, Frankreich, Irland, Vereinigtes Königreich und Niederlande sehr beliebt. Diese Reiselust konnte auch Corona nicht dämpfen. Nach dem ersten Coronasemester 2020 stiegen die Zahlen der Erasmus-Stipendien wieder deutlich an.

„Erasmus ist ein starker Motor für Studierende, an einer auswärtigen Hochschule zu studieren und Praxiserfahrungen im Ausland zu sammeln“, lobt Professor Baldur Veit das Programm. „Wir legen hier in Reutlingen großen Wert auf eine gute Vor- und Nachbereitung, damit sich der Aufenthalt für die Studierenden fachlich und in der Persönlichkeitsentwicklung lohnt“. Diese Arbeit spiegelt sich auch in dem vom DAAD (Deutscher Akademischer Auslandsdienst) seit 2009 an die Hochschule vergebenen „Erasmus Qualitätssiegel“ wieder. Durch das Siegel wird der Hochschule bescheinigt, dass sie die Auslandsaufenthalte ihrer Studierenden sehr gut vorbereitet und umsetzt. Und das kommt an. So der ESB Business School Student Florian Köhler: „Ich bin sehr dankbar dafür, dass die Hochschule Reutlingen mir als Student die Möglichkeit für eine unkomplizierte Bewerbung für ein Auslandssemester bietet.“

Über das Erasmus-Programm darf die Hochschule Reutlingen zudem jedes Jahr rund 250 Studierende aus dem europäischen Ausland auf dem Campus begrüßen.

Weitere Informationen zu 35 Jahre Erasmus+ gibt es auf der Jubiläumsseite des DAAD.