ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
25.11.2020 | News , News

DAAD-Preis für ESB-Absolvent Abdel Mouiz Raissi

Preis für herausragende internationale Studierende an der Hochschule verliehen

Überreichten den DAAD-Preis an Abdel Mouiz Raissi (2. v.r.): Clara Wankmüller, Petra Greiner, Anne-Cathrin Lumpp, Prof. Baldur Veit, Prof. Dr. Andreas Taschner. (v.l.n.r.). Foto: Hochschule Reutlingen

von: Tina Schmidt

Am 13. November wurde der DAAD-Preis überreicht. Mit Abdel Mouiz Raissi ging der Preis in diesem Jahr an einen Absolventen der Fakultät ESB Business School. Im Rahmen der offiziellen Übergabe erläuterte Prof. Baldur Veit, Leiter des Reutlingen International Office (RIO) an der Hochschule Reutlingen, dass der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) zu den bedeutendsten Förderorganisationen für den internationalen Austausch von Wissenschaftlern und Studierenden zähle. „Austauschstudierende bereichern die Hochschule Reutlingen und den Campus – das würdigt der DAAD mit dem Preis, der seit 15 Jahren an herausragende internationale Studierende vergeben wird“, so Veit.

Den mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis nahm der Preisträger Abdel Mouiz Raissi entgegen. Prof. Baldur Veit sowie Vertreterinnen und Vertreter der Fakultät ESB Business School, darunter Studiendekan Prof. Dr. Andreas Taschner, beglückwünschten ihn im Namen der Hochschule. Abdel Mouiz Raissi habe nach seiner Nominierung seitens der Fakultät ESB Business School mit seinem Werdegang und bemerkenswerten Leistungen beeindruckt – auch über den akademischen Bereich hinaus. Seine Persönlichkeit habe die Hochschule ebenfalls überzeugt, so Veit. So beherrscht er zum Beispiel sechs Sprachen: Arabisch, Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und Niederländisch.

Abdel Mouiz Raissi, der aus dem marokkanischen Casablanca kommt, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Elektrotechniker, bevor er 2014 nach Deutschland ging. Nach Aufenthalten in Konstanz und Aachen fand er mit dem Bachelorstudiengang International Operations and Logistics Management an der Hochschule Reutlingen das ideale Studium für sich. Der ESB-Studiengang war genau das, wonach er gesucht hatte: Eine Verbindung aus Wirtschaft und Ingenieurswesen mit einer starken internationalen Ausrichtung. „Die ESB war mit diesem Studiengang die selbstverständliche und einzige Wahl für mich, da es unter den Hochschulen für angewandte Wissenschaften keine bessere Option in Deutschland gibt“, so Raissi. Die zweite Hälfte seines Bachelorstudiums absolvierte er in den Niederlanden und erhielt an der der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen (HAN) den Bachelor of Business Administration in Logistics Management. Nach seinem erfolgreichen Doppelabschluss an der Hochschule Reutlingen studiert er jetzt den Master in Management an der renommierten WHU-Otto Beisheim School of Management in Nordrhein-Westfalen.

Zum Abschluss der Preisübergabe überreichte Prof. Baldur Veit dem Preisträger noch ein persönliches Geschenk: einen Bildband aus der Region, als Erinnerung an seine Zeit in Reutlingen.