17.10.2019 | News

Studienstart international

So sind die Internationals ins Wintersemester gestartet

Beim Rahmenprogramm am Bodensee. Fotos: Hochschule Reutlingen

Mit sieben Intensivkursen im September und insgesamt 15 Klassen für internationale Studierende, Studienanfänger und einem Intensiv-Deutschkurs für geflüchtete Studieninteressierte bietet das Institut für Fremdsprachen (IfF) ein umfassendes und passgenaues Angebot im Bereich Deutsch-Intensivkurse. Insgesamt 184 internationale Studierende haben vor Semesterbeginn an den Kursen teilgenommen.

Positiv für die akademische und soziale Integration erwies sich das interessante Rahmenprogramm, das von Exkursionen in den Schwarzwald, an den Bodensee oder nach Heidelberg über Bowling, einer Stocherkahnfahrt in Tübingen, Film- und Spieleabenden bis hin zum interkulturellen Training reichte.

Außerdem fand im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderten smaRT-Projekts erstmals eine Orientierungswoche für internationale Vollzeitstudierende statt, in der neben einem 2-tägigen Workshop zum Thema „Erfolgreich studieren in Deutschland“ ein interkulturelles Training und Unterstützung bei der Administration auf dem Programm standen. Ziel dabei: den Einstieg in das Studium für die Internationals zu erleichtern. Durch die Vielzahl an Freizeitangeboten hatten die Studierenden zudem beste Möglichkeiten, andere Studierende kennenzulernen. Auch während des Semesters gibt es für internationale Studierende Veranstaltungen und Kursangebote im Projekt smaRT.

Einen besonderen Anlass zum Feiern bietet das Programm Students4Students - es wird 10 Jahre und feiert noch im Wintersemester eine internationale Geburtstagsparty auf dem Campus.