So läuft die Auswahl

Bachelor-Studiengänge

Angewandte Chemie

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeiten gemäß § 6 Abs. 2 der Auswahlsatzung.

Durch dieses Kriterium wird von der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung ein Bonus von 0,2 abgezogen.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang Angewandte Chemie.

15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

Biomedizinische Wissenschaften

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit. Durch dieses Kriterium ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote um 0,2 möglich.
15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

International Business

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden zu 100 % nach dem Ergebnis einer Aufnahmeprüfung vergeben. Diese werden zur Hälfte an ausländische Bewerber oder Staatenlose, die nicht nach § 1 Abs. 2 HVVO Deutschen gleichgestellt sind und zur Hälfte an deutsche oder Deutschen gleichgestellte Bewerber vergeben. Zur Feststellung der fachspezifischen Studierfähigkeit wird eine Aufnahmeprüfung durchgeführt.

Voraussetzung ist:

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • englische Sprachkenntnisse

Zur Begrenzung der Teilnehmerzahl an der Aufnahmeprüfung findet eine Vorauswahl statt. Die Vorauswahl erfolgt nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung bzw. der ausgewiesenen Note der anerkannten Hochschulzugangsberechtigung und nach Qualifikationsmerkmalen, die über die Studierfähigkeit für den Studiengang besonderen Aufschluss geben. Durch die besonderen Qualifikationsmerkmale kann die Note der Hochschulzugangsberechtigung um maximal 0,75 Notenpunkte angehoben werden.

Die Aufnahmeprüfung besteht aus einem internetbasierten Aufnahmetest und einem Auswahlgespräch.

Hat ein Bewerber im Aufnahmetest mindestens die Note 2,5 erzielt, gilt der Aufnahmetest als bestanden.

Hat ein Bewerber im Auswahlgespräch mindestens die Note 2,5 erzielt, gilt das Auswahlgespräch als bestanden.

 

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang International Business.

Für das Sommersemester:
15. Oktober für Bewerber mit Hochschul-Zugangsberechtigung (HZB) aus nicht-EU-/EWR-Staaten
30. November für Bewerber mit deutscher Hochschul-Zugangsberechtigung (HZB) oder HZB aus EU-/EWR-Staaten

Für das Wintersemester:
15. April für Bewerber mit Hochschul-Zugangsberechtigung (HZB) aus nicht-EU-/EWR-Staaten
15. Juli für Bewerber mit deutscher Hochschul-Zugangsberechtigung (HZB) oder HZB aus EU-/EWR-Staaten 

 

International Fashion Retail

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlgespräch ausgewählt. Zum Auswahlgespräch werden 72 Bewerber eingeladen. Zugangsvoraussetzung ist:

  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB)
  • Bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder bei einem Jahr Vollzeittätigkeit im Bereich Textilwirtschaft kann die Durchschnittsnote der HZB durch einen Bonus von 0,25 verbessert werden.

Im Auswahlgespräch werden zehn verschiedene Bereiche abgefragt und benotet. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach einer Wertzahl:

  • 60 % Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • 40 % Note aus dem Auswahlgespräch
15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

International Management (IMX)

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden zu 100% nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Zugangsvoraussetzung ist:

  • die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, eine Deltaprüfung, eine anerkannte berufliche Aufstiegsfortbildungsprüfung, eine berufliche Qualifikation und eine Eignungsprüfung, ein erfolgreiches abgeschlossenes grundständiges Hochschulstudium, eine erfolgreiche Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg oder eine anerkannte ausländische Vorbildung
  • eine bestandene Aufnahmeprüfung
  • Angehörige ausländischer Staaten uns Staatenlose haben außerdem die für den Studiengang erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse nachzuweisen

Die Aufnahmeprüfung besteht aus:

  • einem fachspezifischen schriftlichen Test
  • einem fachspezifischen Prüfungsgespräch
  • einer mündlichen Prüfung in der jeweils studiengangrelevanten Sprache (Ausnahme: deutsch-chinesischer Studiengang)

Jeder einzelne Bestandteil der Aufnahmeprüfung muss bestanden sein.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang International Management (IMX).

15. Juni für das Wintersemester

International Operations and Logistics Management

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Auswahlverfahren:
Die Rangplatzermittlung wird anhand der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung, dem Ergebnis des Auswahlverfahrens und des fachspezifischen Auswahltests durchgeführt.

  • Mindestanforderung für die Teilnahme am Auswahlverfahren ist ein Sprachniveau in Englisch von mind. B2 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen.
  • Die Note der Hochschulzugangsberechtigung in Mathematik wird mit einem Bonus von zwei Notenzehntel belohnt, wenn diese besser als 2,0 ist.
  • Durch den fachspezifischen Auswahltest kann die Durchschnittsnote um bis zu fünf Notenzehntel verbessert werden.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang International Operations and Logistics Management.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

International Project Engineering

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach Abzug der vorweg abzuziehenden Plätze (siehe §9 der HVVO), nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Zulassungsvoraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung.

Das Auswahlverfahren erfolgt anhand nachfolgender Kriterien:

  • der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit gemäß §5 Abs. 2b der Auswahlsatzung. Durch dieses Kriterium ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote um 0,2 möglich.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Maschinenbau

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach Abzug der vorweg abzuziehenden Plätze (siehe §9 der HVVO), nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Zulassungsvoraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung und ein Vorpraktikum über 20 Präsenztage, Ausnahmen sind in der Auswahlsatzung geregelt.

Das Auswahlverfahren erfolgt anhand nachfolgender Kriterien:

  • der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit gemäß §5 Abs. 2b der Auswahlsatzung. Durch dieses Kriterium ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote um 0,2 möglich.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Mechatronik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach Abzug der vorweg abzuziehenden Plätze (siehe §9 der HVVO), nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Zulassungsvoraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung.

Das Auswahlverfahren erfolgt anhand nachfolgender Kriterien:

  • der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit gemäß §5 Abs. 2b der Auswahlsatzung. Durch dieses Kriterium ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote um 0,2 möglich.
15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

Medien- und Kommunikationsinformatik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung

Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit. Durch dieses Kriterium ist ein Bonus der Hochschulzugangsberechtigung um 0,2 möglich.

15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

Medizinisch-Technische Informatik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung

Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit. Durch dieses Kriterium ist ein Bonus der Hochschulzugangsberechtigung um 0,2 möglich.

15. Juli für das Wintersemester

Production Management

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Auswahlverfahren:
Die Rangplatzermittlung wird anhand der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung und des fachspezifischen Studierfähigkeitstests durchgeführt.

Der Studierfähigkeitstest kann die Durchschnittsnote um bis zu fünf Notenzehntel verbessern.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

 

Textildesign/Modedesign

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienbewerber nehmen an einer Aufnahmeprüfung teil. Hierfür müssen für die Vorauswahl 15 eigene künstlerische/gestalterische Arbeiten eingereicht werden, welche von der Aufnahmekommission bewertet werden.

Die Studienbewerber, die in der Vorauswahl mind. 7 Punkten erhalten, werden zur Aufnahmeprüfung eingeladen.

Die Aufnahmeprüfung gliedert sich in eine:

  • praktische Prüfung zur künstlerisch/kreativen Gestaltungsfähigkeit
  • praktische Prüfung zur künstlerisch/kreativen Reflexionsvermögen
  • mündliche Prüfung: Fach- und Aufnahmegespräch
Die Aufnahmeprüfung gilt als bestanden, wer mind. 7 Punkte erreicht hat. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang Textildesign/Modedesign.
15. Juni für das Wintersemester

Textiltechnologie- und Textilmanagement

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • abgeschlossene Berufsausbildung, dadurch kann die Durchschnittsnote um maximal 0,4 angehoben werden
  • berufliche Praxis im Bereich der Textilwirtschaft/Textilmaschinenbaus, dadurch kann die Durchschnittsnote um 0,1 - 0,2 angehoben werden.
Insgesamt kann die Durchschnittsnote um maximal 0,4 angehoben werden. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang Textiltechnologie und Textilmanagement.
15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

Transportation Interior Design

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienbewerber nehmen an einer Aufnahmeprüfung teil. Hierfür müssen für die Vorauswahl 15 eigene künstlerische/gestalterische Arbeiten eingereicht werden, welche von der Aufnahmekommission bewertet werden.

Die Studienbewerber, die in der Vorauswahl mind. 7 Punkten erhalten, werden zur Aufnahmeprüfung eingeladen.

Die Aufnahmeprüfung gliedert sich in eine:

  • praktische Prüfung zur künstlerisch/kreativen Gestaltungsfähigkeit
  • praktische Prüfung zur künstlerisch/kreativen Reflexionsvermögen
  • mündliche Prüfung: Fach- und Aufnahmegespräch
Die Aufnahmeprüfung gilt als bestanden, wer mind. 7 Punkte erreicht hat. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Bachelorstudiengang Transportation Interior Design.
15. Juni für das Wintersemester

Wirtschaftsinformatik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

90 % der verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben, 10 % über die Wartezeitquote.

Die Studienbewerber werden nach bestimmten Kriterien in einem Auswahlverfahren ausgewählt:

  • nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung

Berufsausbildung oder vergleichbare berufliche Tätigkeit. Durch dieses Kriterium ist ein Bonus der Hochschulzugangsberechtigung um 0,2 möglich.

15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester

Master-Studiengänge

Biomedical Sciences

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter Hochschulabschluss mit in der Regel 210 ECTS Punkten für Bewerber mit 180 ECTS Punkten besteht ebenfalls die Möglichkeit die Zulassung zu beantragen. Diese Bewerber müssen vor Antritt des festgelegten Studienablaufes die fehlenden 30 ECTS Punkte in einem Learning Agreement nachholen. (Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Process Analysis & Technology Management.)
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse mind. dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen entsprechend

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

15. Juli für das Wintersemester

Digital Industrial Management and Engineering

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Zugangsvoraussetzungen sind:

  • ein Hochschulabschluss von mindestens 210 ECTS oder äquivalentem Leistungsumfang in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Produktionstechnik oder vergleichbaren Bereichen des Ingenieurwesens
  • englische Sprachkenntnisse dem Qualifikationsniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen entsprechend
  • eine bestandene Eignungsprüfung

Zur Begrenzung der Teilnehmerzahl an der Eignungsprüfung findet eine Vorauswahl statt. Die Eignungsprüfung umfasst eine 10-minütige verpflichtende Präsentation zu einem vorgegebenen Thema sowie ein anschließendes Eignungsgespräch. Die Eignungsprüfung muss mindestens mit der Note 4 bewertet werden, damit der Bewerber oder die Bewerberin für die Vergabe der  Studienplätze berücksichtigt werden kann.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Digital Industrial Management and Engineering

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Design

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben.

Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierender Hochschulabschluss in Kunst- oder Designstudiengängen
  • mit in der Regel 210 ECTS-Punkten (Bewerber mit 180 ECTS-Punkten siehe Auswahlsatzung des Masterstudiengangs Design)
  • Nachweis der Künstlerischen Eignung (die Überprüfung der künstlerischen Eignung erfolgt anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen (benötigte Unterlagen siehe Auswahlsatzung Masterstudiengang Design)

Auswahlkriterien sind:

>die künstlerische Eignung, dabei gelten folgende Bewertungskriterien:

  • künstlerisch/kreative Gestaltungsfähigkeit
  • reflexionsvermögen zu künstlerisch/kreativen Problemstellungen und Aufgaben
  • Innovationsfähigkeit

>studiengangbezogene Praxiserfahrung dabei gelten folgende Bewertungskriterien:

  • Dauer des Praktikums bzw. Berufserfahrung
  • Inhalt des Praktikums bzw. Berufserfahrung

Die einzelnen Punkte werden bewertet. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Design.

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

 

  1. Januar für das Sommersemester

Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben.

Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter Hochschulabschluss der Fachrichtung Energietechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik oder einer artverwandten Ingenieur- oder Naturwissenschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen.
  • mit in der Regel 210 ECTS-Punkten (Bewerber mit 180 ECTS-Punkten siehe Auswahlsatzung des Masterstudiengang Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz)

Auswahlkriterien sind:

  • Durchschnittsnote des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Fachrichtung des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Auslandsaufenthalt von mind. einem Semester (Studien- oder Praxissemester) während des Bachelorstudiums

Dadurch ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote möglich. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

European Management Studies

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • berufsqualifizierter Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS Punkten in der Regel in einer nichtökonomischen Fachrichtung
  • eine mindestens sechsmonatige Praxiserfahrung (Praktikum oder Berufspraxis)
  • deutsche, englische und französische Sprachkenntnisse mind. dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Anhand einer Kriterien Liste wird ein 30-minütiges Auswahlgespräch durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang European Management Studies.

15. Juli für das Wintersemester

Human-Centered Computing

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • Qualifizierter Hochschulabschluss mit in der Regel 210 ECTS Punkten einer artverwandten Wissenschaft.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Human-Centered Computing.

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Interdisziplinäre Produktentwicklung

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist ein qualifizierender Hochschulabschluss aus den Bereichen

  • Textil- und Bekleidungstechnologie
    • Design, mit materialtechnologischen Vorkenntnissen
    • Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik)
    • Chemie und Verfahrenstechnik
    • Informatik
  • mit in der Regel 210 ECTS Punkten, für Bewerber mit 180 ECTS Punkten besteht ebenfalls die Möglichkeit die Zulassung zu beantragen. Diese Bewerber müssen die fehlenden ECTS Punkte in Vorsemester(n) nachholen

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Interdisziplinäre Produktentwicklung.

15. Januar zum Sommersemester

15. Juli zum Wintersemester

 

International Accounting, Controlling and Taxation

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

 

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter in- oder ausländischer Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit in der Regel 210 ECTS-Credits und mit mindestens der Gesamtdurchschnittsnote „gut“ (2,5).
  • gute Beherrschung der deutschen Sprache
  • gute englische Sprachkenntnisse auf den Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
  • Nachweis einer studiengangsbezogenen Auslandserfahrung (z.B. Auslandsstudiensemester oder Auslandspraktikum oder berufliche Auslandstätigkeit von mindestens 14 Wochen)

Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen:

  1. Vorauswahl anhand der Abschlussnote des Studiums und einer studiengangsbezogenen Berufstätigkeit von einem Jahr oder nach einem abgeschlossenen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengang
  2. Teilnahme am Auswahlgespräch

Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang International Accounting, Controlling & Taxation.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

International Business Development

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

 

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter in- oder ausländischer Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit in der Regel 210 ECTS-Credits und mit mindestens der Gesamtdurchschnittsnote „gut“ (2,5).
  • gute Beherrschung der deutschen Sprache
  • gute englische Sprachkenntnisse auf den Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
  • Nachweis einer studiengangsbezogenen Auslandserfahrung (z.B. Auslandsstudiensemester oder Auslandspraktikum oder berufliche Auslandstätigkeit von mindestens 14 Wochen)

Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen:

  1. Vorauswahl anhand der Abschlussnote des Studiums und einer studiengangsbezogenen Berufstätigkeit von einem Jahr oder nach einem abgeschlossenen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengang
  2. 2.Teilnahme am Auswahlgespräch
Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang International Business Development.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

International Management (MSc/MBA Full-Time, Part-Time)

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist
MSc International Management

Studienplätze werden an diejenigen Bewerber vergeben, welche die folgenden Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossenes Studium von mindestens 210 ECTS im Bereich der Wirtschaftswissenschaften mit einer Mindestnote von 2,5
  • Absolventen eines 6-semestrigen Studiums mit 180 ECTS müssen ein in das Studium integriertes Pflichtpraktikum absolvieren
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
  • eine mindestens sechsmonatige berufspraktische Tätigkeit vor Beginn des Masterstudiums

Die Einschreibung erfolgt an der Hochschule Reutlingen und an der relevanten Partnerhochschule.

10. Juni für das Wintersemester
MBA Full-Time 

Immatrikulationsvoraussetzungen sind:

  • ein anerkannter erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • eine qualifizierte mindestens zweijährige Berufspraxis, davon ein Jahr nach dem ersten Hochschulabschluss
  • sehr gute Englischkenntnisse (C1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen )
  • das Bestehen der Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung besteht aus einem Prüfungsgespräch, welches in englischer Sprache durchgeführt wird. Die Eignungsprüfung dauert ca. 30 Minuten und gilt als bestanden, wenn die erreichte Punktzahl mindestens 25 beträgt.

15. September für das Wintersemester
MBA Part-Time

Immatrikulationsvoraussetzungen sind:

  • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • eine qualifizierte, mindestens zweijährige (24 Monate) berufspraktische Erfahrung nach dem Hochschulabschluss
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
  • das Bestehen der Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung besteht aus einem Prüfungsgespräch (ca. 30 Minuten). Die Eignungsprüfung gilt als bestanden, wenn die erreichte Punktzahl mindestens 20 beträgt.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den MBA-Studiengang International Management Part-Time

15. September für das Wintersemester

28./29. Februar für das Sommersemester

 

Leistungs- und Mikroelektronik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben.

Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter Hochschulabschluss der Fachrichtung Elektrotechnik, Elektronik, Mechatronik oder einer artverwandten Ingenieur- oder Naturwissenschaft
  • mit in der Regel 180 ECTS-Punkten

Auswahlkriterien sind:

  • Durchschnittsnote des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Fachrichtung des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Auslandsaufenthalt von mind. einem Semester (Studien- oder Praxissemester) während des Bachelorstudiums

Dadurch ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote möglich. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Leistungs- und Mikroelektronik.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Maschinenbau

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben.

Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter Hochschulabschluss der Fachrichtung Maschinenbau oder einer artverwandten Ingenieurwissenschaft
  • mit in der Regel 210 ECTS-Punkten (Bewerber mit 180 ECTS-Punkten siehe Auswahlsatzung des Masterstudiengangs Maschinenbau)

Auswahlkriterien sind:

  • Durchschnittsnote des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Fachrichtung des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Auslandsaufenthalt von mind. einem Semester (Studien- oder Praxissemester) während des Bachelorstudiums

Dadurch ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote möglich. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Maschinenbau.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Mechatronik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben.

Voraussetzung ist:

  • ein qualifizierter Hochschulabschluss der Fachrichtung Mechatronik oder einer artverwandten Ingenieurwissenschaft
  • mit in der Regel 210 ECTS-Punkten (Bewerber mit 180 ECTS-Punkten siehe Auswahlsatzung des Masterstudiengangs Mechatronik)

Auswahlkriterien sind:

  • Durchschnittsnote des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Fachrichtung des qualifizierenden Hochschulabschlusses
  • Auslandsaufenthalt von mind. einem Semester (Studien- oder Praxissemester) während des Bachelorstudiums

Dadurch ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote möglich. Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Mechatronik.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Operations Management

 Auswahlverfahren
Bewerbungsfrist
 

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

Voraussetzung ist:

  • ein Studienabschluss mit in der Regel 210 ECTS Punkten für Bewerber mit 180 ECTS Punkten besteht ebenfalls die Möglichkeit die Zulassung zu beantragen. Diese Bewerber müssen vor Antritt des festgelegten Studienablaufes die fehlenden 30 ECTS Punkte in einem Learning Agreement nachholen.
  • einer Abschlussnote von mind. 2,5 oder besser
  • einem Abschluss aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft (Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Operations Management)

Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen:

  1. Vorauswahl anhand der Durchschnittsnote des Erststudiums und Praxis- und Berufserfahrung
  2. Auswahlgespräch

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Polymerchemie & Prozessanalytik

Zulassungsfreies Zugangsverfahren

Bewerbungsfrist

Die Voraussetzungen für den Zugang zum Master-Studiengang Polymerchemie & Prozessanalytik sind:

  • qualifizierter Hochschulabschluss aus den Bereichen Chemie, Chemieingenieurwesen, Life Sciences oder vergleichbaren facheinschlägigen Studiengängen
  • mit einer nachweislich erbrachten Studienleistung von in der Regel mind. 210 ECTS Punkten bzw. einem vergleichbaren Nachweis. Es kann auch eine Zulassung mit mindestens 180 ECTS-Punkten erfolgen und es müssen dann fehlende ECTS-Punkte nach Bestimmung durch den Prüfungsausschuss durch ein Praktisches Studiensemester oder durch Module zum Erwerb fehlender Kompetenzen nachgeholt werden. Die dafür zu erbringenden Leistungen werden in einem Learning Agreement vereinbart. In der Regel beträgt die Studiendauer dann vier Semester.
  • Bei einer Zulassung mit mindestens 210 ECTS-Punkten beträgt die Studiendauer drei Semester.

Diese sprachlichen Voraussetzungen brauchen Studienbewerber für den Master-Studiengang Polymerchemie & Prozessanalytik

  • Sprachkenntnisse in Englisch. Der Nachweis erfolgt durch TOEFL-, IELTS- (internet-based oder paper-based) Cambridge-Zertifikat oder äquivalenten Sprachnachweisen auf der Niveaustufe B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
  • Sprachkenntnisse in Deutsch auf der Niveaustufe B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Der Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse erfolgt in der Regel durch den „Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)“ oder eine äquivalente Sprachprüfung gemäß der Rahmenordnung über Deutsche Sprachprüfungen für das Studium an deutschen Hochschulen (RO-DT). Näheres regelt die Satzung über die Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung und Exmatrikulation der Hochschule Reutlingen in der jeweils gültigen Fassung.

28. bzw. 29. Februar für das Sommersemester

31. August für das Wintersemester

Digital Business Engineering

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

 

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • ein Studienabschluss mit in der Regel 210 ECTS Punkten für Bewerber mit 180 ECTS Punkten besteht ebenfalls die Möglichkeit die Zulassung zu beantragen. Diese Bewerber müssen vor Antritt des festgelegten Studienablaufes die fehlenden 30 ECTS Punkte in einem Learning Agreement nachholen.
  • gute englische Sprachkenntnisse mind. dem Niveau B2

Die Fachrichtung der qualifizierten Hochschulabschlüsse für den Masterstudiengang Digital Business Engineering finden Sie als Auflistung in der Auswahlsatzung des Studiengangs.

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Textile Chain Research

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • ein Studienabschluss mit mindestens sechs Semestern Studienzeit Betriebswirtschaft inklusive Retail- und Handelsstudiengänge, insbesondere B.Sc. International Fashion Retail, Studiengänge mit dem Schwerpunkt International Business, betriebswirtschaftliche Studiengänge mit dem Schwerpunkt E-Commerce

oder

  • mit mindestens sechs Semestern Studienzeit aus einem textil orientierten Wirtschaftsingenieurstudiengang, B.Eng. Textiltechnologie-Textilmanagement mit Vertiefung Textilmanagement und andere Studiengänge mit dem Schwerpunkt Textilmanagement

oder

  • mit mindestens sechs Semestern Studienzeit der Fachrichtungen Textiltechnologie-Textilmanagement, Textil- oder Bekleidungstechnologie sowie hierzu affine Studiengänge. Studienbewerber mit Textil- und Modedesignabschlüssen können zugelassen werden, sofern sie nachweisen, dass sie die notwendigen Grundkenntnisse in Textil- oder Bekleidungstechnologie sowie Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft bereits erworben haben.
  • mit einer Abschlussnote 2,5 oder besser
  • Für Bewerber mit 180 ECTS, bzw. 210 ECTS Punkten besteht die Möglichkeit die Zulassung zu beantragen. Diese Bewerber müssen vor Antritt des festgelegten Studienablaufes die fehlenden ECTS Punkte in einem oder zwei Vorsemester(n) nachholen.
  • Englische Sprachkenntnisse auf der Niveaustufe B2

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Textile Chain Research.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Wirtschaftsinformatik

AuswahlverfahrenBewerbungsfrist

Die Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens vergeben. Voraussetzung ist:

  • Qualifizierter Hochschulabschluss der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik oder einer artverwandten Wissenschaft mit in der Regel 210 ECTS Punkten. (Bewerber mit 180 ECTS-Punkten siehe Auswahlsatzung des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik)

Auswahlkriterien sind:

  • Gesamtnote des Erststudiums

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik.

Die Auswahlkommission erstellt nach Abschluss des Auswahlverfahrens eine Rangliste der Bewerber.

15. Januar für das Sommersemester

15. Juli für das Wintersemester

Umweltschutz

Die Auswahl und Zulassung für diesen Studiengang erfolgt über die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Bitte wenden Sie sich direkt an diese Hochschule.