ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Erwartungen

an das Maschinenbau-Studium

Foto: Team von Maschinenbauern an einem gemeinsamen Projekt

Dieses Studium ist für alle, die...

  • sich ein praxis- und projektorientiertes Studium wünschen
  • bereits während ihres Studiums eng mit der Industrie zusammenarbeiten wollen
  • ingenieurswissenschaftliche Kenntnisse aneignen wollen
  • Fachwissen in Naturwissenschaften, Technik, Projektmanagement und Wirtschaftswissenschaften erlangen möchten
  • die Arbeit mit Industriemaschinen in unserer modern ausgestatteten Maschinenhalle kennenlernen möchten
  • Wert auf eine individuelle Betreuung in kleinen Semestergruppen legen
  • nicht nur auf Fachwissen, sondern auch auf Soft Skills setzen
  • sich ein international ausgerichtetes Studium wünschen

 

Der Beruf Maschinenbauer*in

Maschinenbau ist eine klassische Disziplin aus dem Ingenieurwesen. Entsprechend gut sind die Berufs- und Gehaltsaussichten. Aufgrund von Rohstoffverknappungen gibt es immer mehr Arbeitsangebote in der aufsteigenden Energiebranche. Ebenfalls entstehen derzeit vermehrt Jobs in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz. Allgemein sind die häufigsten Einsatzgebiete der Anlagen- und Maschinenbau sowie der Elektro-, Fahrzeug- und Metallbau.

Abbildung der Feinmechanik einer Uhr
Foto: Feinmechanik ist ein mögliches Arbeitsgebiet im Maschinenbau

Mögliche Berufen können u.v.a. sein:

  • Industriemechaniker*in im Maschinen-/Anlagenbau
  • Zerspannungsmechaniker*in
  • Feinmechaniker*in
  • Luft- und Raumfahrtingenieur*in
  • Konstruktionsmechaniker*in
  • Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik
  • Metallbauer*in

Deutschland belegt mit rund 11% der weltweiten Maschinenproduktion den 3. Platz der Weltmarktführer im Maschinen- und Anlagebau. Entsprechend vielfältig sind die Aufgabenbereiche und Jobaussichten.

 

Klick zum Vergößern

Kombination von Ausbildung & Studium

An der Hochschule Reutlingen können Sie im Rahmen des Reutlinger Modells in viereinhalb Jahren eine abgeschlossene Ausbildung zum Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Technischem Produktdesigner oder Mechatroniker mit einem Bachelorstudium im Bereich Maschinenbau oder Mechatronik kombinieren. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Seite zum Reutlinger Modell.

 

Beispiel-Stundenplan

So könnte Ihr Stundenplan im ersten Semester aussehen.

Foto Team: ©ThisIsEngineeringRAEng/UNSPLASH; Foto Feinmechanik: ShaneAldendorff/UNSPLASH

Chat IconChat Icon