ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

International Mystery Matching

Möchten Sie internationale Kontakte an der Hochschule Reutlingen knüpfen und neue Leute kennenlernen? Melden Sie sich doch beim International Mystery Matching (IMM) an!

Beim International Mystery Matching können sich Studierende und Mitarbeitende auf einer Plattform registrieren und für Verabredungen anmelden. Dabei geben sie an, wann und wie oft sie teilnehmen möchten. Anschließend werden immer wieder andere Paare für die Zweier-Treffen ausgelost. Beide bekommen zwei Tage vor ihrem Wunschtermin eine Einladung mit den Kontaktdaten ihres Matches. Ob die Teilnehmenden dann zu zweit spazieren gehen möchten, lieber einen Kaffee trinken oder gemeinsam zu Mittag essen, ist ihnen überlassen. Die Treffen können je nach Situation persönlich oder virtuell stattfinden.

Wir machen bis zum 15. September Sommerpause. Anmeldungen sind weiterhin möglich, neue Matches werden aber erst wieder ab September 2021 vermittelt.

Hier geht's zur Anmeldung

Foto von Jana und Anton
Anton Medynsky (Master’s student in Computer Science) from the Ukraine met Jana Stumpp (Bachelor’s student in Applied Chemistry) from Germany: "To have a great exchange experience, it is important to have the opportunity to meet new people. I was glad to take part in IMM and to find a new friend, Jana, who introduced me to the German culture more than anyone else during my semester here."

Erfahrungen von Teilnehmenden

Foto von Yan und Maria

Für Yan Zhang (Bachelor International Management Deutsch-Chinesisch) aus China ist das IMM-Programm die ideale Gelegenheit, „trotz der aktuellen Corona-Regelungen neue Leute kennenzulernen“... (weiterlesen)

...und ihre Deutschkenntnisse im Alltag zu erproben, so sagte sie. „Jetzt kenne ich eine Person mehr an der Hochschule und wir können uns gerne nochmal treffen und zusammen die deutsche Sprache üben.“, teilte sie ihrem ersten Match Maria Kanli (Bachelor Biomedizinische Wissenschaften) aus Deutschland mit. 

Foto von Amir und Fares

Amir Chavdarian, Masterstudent in Maschinenbau aus dem Iran, hat über das neue Angebot Fares Diab aus Syrien (Bachelor Biomedizinische Wissenschaften) kennengelernt und kann nur Positives berichten... (weiterlesen)

...„Es war eine tolle Erfahrung. Wir haben über viele spannende Themen, u.a. über die interkulturellen Unterschiede gesprochen. Und am Ende des Tages habe ich dank des International Mystery Matchings einen neuen Freund gewonnen.“

Foto von Emma und Samuel

Emma Dudium und Samuel Kohorst (beide International Management Studierende) haben sich nach ihrem ersten IMM Treffen noch mehrfach getroffen und besser kennengelernt. Mittlerweile... (weiterlesen)

...wurde aus den beiden deutschen Studierenden sogar ein Paar. „Wir möchten uns für die tolle Arbeit des International Mystery Matching Teams bedanken! Wir wurden im März 2021 gematcht und sind jetzt in einer glücklichen Beziehung. Darüber hinaus haben wir auch andere tolle, neue Bekanntschaften durch IMM machen dürfen. Das Programm ist für uns ein kleiner Lichtblick in trüben Zeiten. Wie auch schon Albert Einstein gesagt hat: In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten."

Anna Skene-Hill aus England (Bibliothekarin im Lernzentrum) hat sich beim International Mystery Matching sowohl mit Studierenden als auch Mitarbeitenden getroffen. "Da ich erst wenige Monate vor Beginn der Pandemie... (weiterlesen)

...begonnen habe, an der Hochschule zu arbeiten, war es schwierig für mich, Leute in Reutlingen oder sogar an der Hochschule kennenzulernen. Das IMM-Programm hat es mir ermöglicht, Kontakte in verschiedenen Abteilungen zu knüpfen und Gleichgesinnte zu treffen - ich war sogar zum ersten Mal im Hohbuch Café! Einige meiner Matches wollten ihr Englisch üben, mit anderen haben wir Deutsch gesprochen, aber unabhängig von der Sprache haben wir spannende Gespräche geführt und ich habe sogar einige der interessanten Projekte kennengelernt, die auf dem Campus und auch außerhalb davon stattfinden.“

Anton Medynskyi aus der Ukraine ist Student an der Fakultät Informatik und war im vergangenen Wintersemester sehr froh über das neue Angebot: „Die Möglichkeit... (weiterlesen)

...im Studium Kontakte zu knüpfen, ist sehr wichtig für einen erfolgreichen Auslandsaufenthalt. Ich habe über das IMM Jana getroffen, die mir wertvolle Tipps gegeben hat und mir die deutsche Kultur nähergebracht hat.“ Durch sein erstes Mystery Match hat er im Dezember Jana Stumpp kennengelernt. Die beiden haben sich für einen Spaziergang durch den Schnee verabredet. Auch für die Studentin an der Fakultät Angewandte Chemie war das Treffen mit dem vorher noch unbekannten Kommilitonen eine aufschlussreiche Erfahrung: „Das Mystery Matching ist eine tolle Art, in der aktuellen Situation neue Leute aus aller Welt kennenzulernen. Man erhält neue Sichtweisen auf Menschen, Sprachen, Kulturen und trifft Studierende verschiedener Studiengänge, denen man so sonst nie begegnet wäre.“

Roman Goldman, International Business Student aus Israel, berichtet:

„Alles hat gut geklappt und der Termin ist sehr gut verlaufen. Ich habe mich an einem Samstag mit meinem mir zugeteilten Mystery Match getroffen und wir haben einen gemeinsamen Spaziergang durch einen Park gemacht. Es war sehr interessant, mit ihr zu sprechen und wir haben viel Neues voneinander gelernt!
Als ein internationaler Student, dessen Deutsch zu Studienbeginn noch nicht so gut war, kann ich nur bestätigen, dass es nicht ganz einfach ist, Teil der deutschen Studierendenschaft an der Hochschule zu werden. In meinen ersten beiden Semestern hatte ich nur Freunde, die auch aus dem Ausland kamen, und nur sehr wenig deutsche Bekanntschaften. Deswegen finde ich Angebote wie IMM besonders wichtig, die es uns zu ermöglichen, mit den deutschen Studierenden leichter ins Gespräch zu kommen und mehr über die Kultur und das Leben hierzulande zu erfahren.
Generell gefällt mir das International Mystery Matching sehr gut. Neben dem Alumni Mentoring Programm der ESB, über das ich meine Praktikumsstelle gefunden habe, handelt es sich für mich um eines der hilfreichsten Projekte an der Hochschule. Ich möchte mich dafür bedanken und hoffe, dass es nicht nur während Corona Zeiten vielen anderen internationalen Studierenden helfen kann, sich in Reutlingen wohl zu fühlen und Kontakte zu knüpfen.“

Wie geht's weiter?

  • Wenn Sie am International Mystery Matching teilnehmen möchten, füllen Sie das Online-Anmeldeformular aus.
  • Zwei Tage vor Ihrem ausgewählten Termin melden wir uns bei Ihnen. 
  • Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.
  • ZUR ANMELDUNG

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle, die Lust darauf haben, neue (internationale) Kontakte zu knüpfen und sich interkulturell weiterzubilden: internationale wie deutsche Studierende, Professor*innen, Dozent*innen und Mitarbeiter*innen der Hochschule.

Matches

Stand: September 2021
Seit der Einführung von IMM im November 2020 haben wir schon über 1100 Matches mit Teilnehmenden aus 35 Nationen vermittelt.

Vernetzen

Mehr Informationen zum IMM und weitere Erfahrungsberichte finden Sie auch auf unserem Instagram-Account.

Foto im Header ©Hochschule Reutlingen, andere Fotos ©privat

Chat IconChat Icon