EXIST-STIPENDIEN

EXIST-Gründerstipendium für "My Wedding Helper"

An einem smarten Hochzeitsplaner arbeiten Armin Wälder und Christian Niklas schon länger. Aber Dank des Stipendiums geben die beiden nun Vollgas, um im Herbst ihr Webanwendung und das gegründete Unternehmen auf den Hochzeitsmessen vorzustellen.

Hochzeitsplanungen gehören zu den schönsten, aber auch komplexesten Planungen im privaten Umfeld. Schnell ergeben sich zeitliche, organisatorische oder finanzielle Schwierigkeiten und bei vielen Verlobten stellt sich Überforderung ein: "Habe ich wirklich an alles gedacht?"

Unsere Lösung: Als Webanwendung und App ermöglichen wir es Brautpaaren, alle Bereiche ihrer Hochzeit kostengünstig und professionell in Eigenregie zu planen. Von der Gästeverwaltung über die Aufgabenliste bis zur Budgetübersicht werden zu allen wichtigen Themen einer Hochzeit Planungswerkzeuge bereitgestellt. Die Innovation von My Wedding Helper besteht im integrierten persönlichen Planungsassistenten.

Armin Wälder hat an der HS Reutlingen Medien-Kommunikations-Informatik studiert. Sein Freund und Mitgründer Christian Niklas studierte Audio-Visuelle Medien an der HdM Stuttgart.

https://www.my-wedding-helper.de/

EXIST-Gründerstipendium für "SH.AR"

Seit 1.7.18 betreuen wir Isabella und Sascha Worszeck bei ihrem Vorhaben, das Mobile-Game "SH.AR" zu entwickeln - ein Augmented Reality Horrorspiel, das eine gemeinsame Indoor-Geisterjagd mit dem Smartphone ermöglicht.

Sie sind ein eingespieltes Team: Isabella und Sascha Worszeck teilen nicht nur ihr Leben miteinander, sondern auch die Vision, eigene innovative Mobile Spiele zu entwickeln und ein Game Studio zu gründen. Vor Kurzem haben sie den "Alles-oder-Nichts"-Schritt gewagt und ihre Jobs aufgegeben, um sich ganz dieser Idee zu widmen.

Sascha Worszeck hat an der FH Reutlingen Medien- und Kommunikationsinformatik studiert. In Sheffield machte er seinen Master in Games Software Development und ist der Programmierexperte im Team.

Isabella Schütz-Worszeck hat Sprachwissenschaften in Tübingen studiert. Mit Augmented Reality befasste sie sich während ihres Masters der Medienwissenschaften in Bradford. Die kreative Allrounderin produziert Grafiken und Sounds für das Spiel und wird später auch das Marketing verantworten.

Aktuelle Gründungsstories

VEREINt Community

Tobias Fluck und Jannik Finkbohner haben ein Programm entwickelt, das die Verwaltung von Vereinen digitalisieren und damit ziemlich erleichtern soll. Mit der intelligenten Software soll das Ehrenamt in Sportvereinen entlastet und die Zukunft des Vereins gestaltet werden.

Ein interessantes Interview mit den Gründern führte das Schwäbische Tagblatt Tübingen im Januar.

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Sport-ohne-nervigen-Papierkram-360196.html

Tobias Fluck hat an der FH Reutlingen Human-Centered Computing studiert. Die beiden Gründer kennen sich aus dem Pfullinger Sportverein und wissen, wieviel Organisationsaufwand dahinter steckt.

LuxFlux GmbH

Auswahl erfolgreicher Gründungen aus der Hochschule Reutlingen

  • Bataillon Belette GmbH, Frankfurt - bekannt aus der Höhle der Löwen: die unkaputtbare Strumpfhose - Bataillon Belette
  • bbg bitbase group gmbh, Reutlingen - bietet u.a. Softwarelösungen, IT Services und Beratung - bbg bitbase group
  • The Cartwheel Project, Neckartenzlingen - Textil-Absolvent Steven Wommack hat sein eigenes Mode-Label gegründet - The Cartwheel Project
  • Global Flow GmbH, Korntal - Zwei Absolventinnen der Hochschule beraten Firmen rund ums Thema Abfallmanagement und sind mehrfach ausgezeichnet worden - Global Flow
  • HappyBooth - Den Fotoautomat HappyBooth kann man für jeden Anlass mieten, sei es Familienfeier oder Firmenjubiläum - HappyBooth
  • iPoint-systems gmbh, Reutlingen - Die Firma iPoint-systems gehört zu den größten Gründungen aus der Hochschule mit inzwischen über 100 Mitarbeitern - iPoint-systems
  • Patavo GmbH, Pliezhausen- Thomas Röger unterstützt mit seinem Ingenieurbüro Unternehmen bei der Energiewende - Patavo
  • Uniqmat- Die Textil-Absolventin Simone Schwille berät Unternehmen rund um Projekmanagement und innovative Materialien - Uniqmat
  • Wataaah GmbH - Die beiden Hartmann-Brüder und Exist-Stipendiaten produzieren nachhaltige Klettergriffe, die weltweit nachgefragt werden - Wataaah!