Forschungsschwerpunkte

Fachlich lassen sich die Aktivitäten im RRI drei interdisziplinär ausgerichteten Forschungsschwerpunkten zuordnen. Die Forschungsschwerpunkte spiegeln die Breite der Forschung im RRI wider, und sie bieten ein Abbild der Kompetenzen an der Hochschule, die sich aus den verschiedenen Fakultäten speisen - von den technischen Fakultäten über die Informatik bis zu den Wirtschaftswissenschaften.

Leistungselektronik und Verfahren für effiziente Energiewandlung und -Speicherung

Profilbildender Forschungsgegenstand:
Elektronik und Systeme für effiziente Energiewandlung und -Speicherung, insbesondere Robustheit, thermisches und mechanisches Langzeitverhalten von Leistungshalbleitern und integrierten Systemen einschließlich Electronic Design Automation.

Primäre Forschungsaktivitäten finden im Bereich der Ingenieurwissenschaften statt, sowie in den beiden Forschungszentren Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik und dem Reutlinger Energiezentrum für dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz.

Markt- und Distributionsprozesse in Wirtschaft und Logistik

Profilbildender Forschungsgegenstand:
Systeme und Verfahren der Logistik einschließlich Handhabungs- und Transportsysteme sowie wirtschaftliche Aspekte.

Primäre Forschungsaktivitäten finden im Bereich der Wirtschaftswissenschaften statt, sowie im Forschungszentrum Wertschöpfungs- und Logistiksysteme.

Produktentwicklung und intelligente Prozesse

Profilbildender Forschungsschwerpunkt:
Erforschung und Entwicklung neuer Materialien, Produkte und Verfahren für Kunststoffchemie, Textil, Maschinen, auch Verfahren der Produktion sowie deren Analyse und Optimierung einschließlich notwendiger IT- und Kommunikationstechniken.

Primäre Forschungsaktivitäten finden in den Bereichen Angewandte Chemie, Informatik und Textil&Design statt, sowie in den Forschungszentren Process Analysis & Technology, Herman Hollerith Zentrum für Services Computing und Zentrum für Interaktive Materialien.

Diese Schwerpunkte sind auch in der Forschungslandkarte der Hochschulrektorenkonferenz gelistet und damit als solche unabhängig evaluiert.