ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Datum: 25.11.2020
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Termin speichern

25.11.2020 | Event

Studium Generale: Wo war/ist die Kirche in der Corona-Krise?

+++ Das Studium Generale findet dieses Semester ausschließlich online statt. +++

„Wo war das Wort der Kirchen?“ Nach acht Wochen Corona-Krise wirft die ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht, in einem Interview kritisch diese Frage auf. „Die Kirche hat Hunderttausende Menschen alleingelassen!“ Lieberknecht war bis 1990 selbst Gemeindepfarrerin, also kann man ihr keine antikirchliche Einstellung vorhalten. Ihre Bilanz im Blick auf die Rückendeckung der Gemeindepfarrer*innen vor Ort durch die Kirchenleitungen klingt ernüchternd: „Da war nur Schweigen.“ Seit diesem Artikel vom 18.5.2020 hat sich in der Presse der Sprech verbreitet, dass die Kirche in der Seelsorge versagt habe.

Prälatin Arnold greift in ihrem Vortrag diese Kritik auf  und will mit den Zuhörenden darüber nachdenken, wie die Kirchen bisher durch die Krise gekommen sind. Deswegen wird sie darauf eingehen, wie die Teilnehmenden Kirche in dieser Zeit wahrnehmen, und sie wird Einblicke geben in ihre Wahrnehmungen und Beweggründe als Mitglied der Kirchenleitung, als Predigerin und als Seelsorgerin.

Zur Person:
Gabriele Arnold ist seit 2016 Prälatin (Regionalbischöfin) in Stuttgart. Sie ist Vorsitzende der Ev. Müttergenesung in Württemberg, der Ev. Telefonseelsorge in Stuttgart und Stiftungsratsvorsitzende der ev. Diakonissenanstalt Stuttgart. Seit den 80er Jahren engagiert sie sich in der Friedens-, Frauen- und Umweltbewegung, 2017 hatte sie die Schirmherrschaft beim Christopher-Street-Day Stuttgart.

Sie können an der Veranstaltung per Zoom teilnehmen:
Zoom-Link
Meeting-ID: 850 1346 9600
Kenncode: 867522