16.02.2017 | News, ESB Business School

Vortrag mit Volleyball Bundesliga-Trainer Müller-Angstenberger

„Das Team und der Einzelne - Hochleistung am Beispiel einer Bundesligamannschaft“

Das Studentische Team von Cycling for Charity 2017 mit Schirmherr Hans Peter Müller-Angstenberger, Foto: Hochschule Reutlingen/Jauernig

Von: Lena Jauernig

Was lässt eine Gruppe über sich hinauswachsen? Hans Peter Müller-Angstenberger, Volleyball Bundesliga-Trainer des TV Rottenburg weiß, wie man ein erfolgreiches Team managt. Er referiert auch vor Wirtschaftsunternehmen über Themen wie Motivation, Kommunikation und Leistung. Am 21. Februar 2017 ist Müller-Angstenberger zu Gast an der Hochschule Reutlingen. In seinem Vortrag „Das Team und der Einzelne – Hochleistung am Beispiel einer Bundesligamannschaft“ zeigt der Trainer, Germanist und Theologe auf, was wir vom Sport fürs Teambuilding lernen können. Am Beispiel der Teamphilosophie des TV Rottenburg gibt er spannende Anregungen zu Feedback-Kultur, Kommunikation, Zielorientierung und Visionen, Stärke-Schwäche-Analysen, aber auch Aspekten wie Körpersprache, Selbstmanagement und Selbstprogrammierung.

Müller-Angstenberger ist der diesjährige Schirmherr der „ESB Cycling for Charity Spendenradtour“. Alle Einnahmen des Abends gehen dementsprechend an den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. und den Reutlinger Verein Integramus, der Integrationsprojekte in Deutschland und soziale Projekte in Afrika und Osteuropa fördert.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, Hans Peter Müller-Angstenberger live zu erleben. Karten können unter relay@dont-want-spam.stubue.de oder an der Abendkasse erworben werden. Der Eintritt liegt bei 5 Euro für Schüler und Studierende sowie 10 Euro für Erwachsene.

 

Veranstaltungstermin: 21. Februar 2017, 18:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr).
Ort: Aula der Hochschule Reutlingen, Alteburgstraße 150, 72762 Reutlingen

Weitere Informationen zur „ESB Cycling for Charity Spendenradtour“:
www.esbradler.de oder www.facebook.com/ESBCyclingForCharity/