29.10.2017 | News, Pressemitteilung

Transatlantische Beziehungen stärken

Zum 50. Jubiläum vereinbarten die Partner eine Intensivierung der Kooperation

Zur Feier von 100 Semestern transatlantischer Kooperation spielten der Chorale der Valparaiso University und das Leipziger Barockorchester in der Reutlingen Stadthalle. Bild: Hochschule Reutlingen/Scheuring

Von: Johannes Müller

Die Hochschule Reutlingen feiert ihre älteste und engste Partnerschaft: Im 100. Semester besteht ein intensiver Austausch mit der Valparaiso University in den USA. Ein feierliches Konzert des Valparaiso Chorale und des Leipziger Barockorchesters brachte Angehörige und Absolventen der Hochschulen, Vertreter der Stadt Reutlingen und Liebhaber klassischer Musik am Samstagabend in der Reutlinger Stadthalle zusammen. Am Konzertwochenende vereinbarten die Spitzen beider Hochschulen, ihre Zusammenarbeit weiter auszubauen.

Künftig soll die Reutlinger Hochschule eine der wichtigsten Partnerhochschulen der Valparaiso University werden – verschiedenste Kooperationsaktivitäten sollen vor allem in den Bereichen Technik und Wirtschaft ausgebaut werden. Das haben führende Vertreter beider Hochschulen am Samstagvormittag bei einem Treffen vereinbart. Dr. Mark Heckler, Präsident der Valparaiso University, kündigte an, dass künftig die Anzahl der Hochschulpartnerschaften an der Valparaiso University zugunsten von wenigen Schlüsselpartnerhochschulen reduziert werden soll. Gemeinsam vereinbarten die Vertreter, zusätzliche Summerschools zu organisieren sowie den gegenseitigen Austausch von Studierenden und Lehrenden zwischen beiden Hochschulen zu verstärken. „Ein stetiger Gedankenaustausch von transatlantischen akademischen Partnern ist wichtiger denn je – in einer Welt, die insbesondere politisch komplexer gewordenen ist“, betonte Prof. Baldur Veit, Leiter des International Office der Hochschule Reutlingen.

„Dialog und menschliche Kontakte tragen zum Frieden auf der Welt bei“, sagte Veit auch in seinem Grußwort zum feierlichen Konzert in der Reutlinger Stadthalle. Der Valparaiso University Chorale und das Leipziger Barockorchester spielten neben Bach auch zeitgenössische klassische Musik und einen Hauch Gospel. Die musikalische Leistung honorierten die Gäste mit andauernden Standing Ovations. Das Konzert der beiden hochkarätigen Ensembles in Reutlingen war zugleich der Auftakt einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe anlässlich der offiziellen Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformationsjubiläum in Leipzig und Wittenberg. Den Höhepunkt bilden ein Auftritt mit dem Leipziger Thomanerchor am Reformationstag in der Thomaskirche und ein weiterer Auftritt am Folgetag in der Schlosskirche Wittenberg.

Im Anschluss an das Konzert lobte Dr. Mark Heckler, Präsident der Valparaiso University, die Gastfreundschaft der Reutlinger in einer Feierstunde. Er habe mit zahlreichen Teilnehmern des Programms gesprochen – auch aus den ersten Jahrgängen – und der Austausch habe alle nachhaltig geprägt. Dass dies auch für die Reutlinger Studierenden zutreffe, die eine Zeit lang in Valparaiso studierten, betonte Prof. Dr. Gerhard Gruhler, Vizepräsident der Hochschule Reutlingen, in seinem Grußwort. „Über die langen Jahre der Kooperation sind aus engen Kontakten Freundschaften entstanden“, sagte Dr. Werner Ströbele, Kulturamtsleiter der Stadt Reutlingen, der das Programm vonseiten der Stadt tatkräftig unterstützt.

Aktuell ist an der Reutlinger Hochschule die 100. Gruppe amerikanischer Austausch­studierender. Seit Beginn der Kooperation im Jahr 1967 haben so über 1600 US-Staatsbürger Reutlingen kennengelernt und unzählige Kontakte nach Deutschland aufgebaut. Einzigartig am Programm: Die Valparaiso University betreibt auf dem Reutlinger Campus ein eigenes ‚Study Center‘ für ihre Austauschstudierenden, die Deutsch und Wirtschaftswissenschaften bzw. Deutsch und Ingenieurswissenschaften studieren. Als ‚Resident Director‘ wird ein amerikanischer Professor jeweils für zwei bis drei Jahre entsendet. Er betreut die Studierenden aus Valparaiso und organisiert Vorlesungen, Veranstaltungen und Exkursionen.
  

Weitere Events zum Jubiläum der Kooperation:

Am 28./29.09.2018 wird es an der Valparaiso University ein „Homecoming“ der Teilnehmer der beiden Offshore-Programme in Cambridge und Reutlingen geben, zu dem Tausende von ehemaligen Studierenden zusammen mit ihren Familien auf den Campus eingeladen werden. Die Hochschule Reutlingen soll mit einer größeren Delegation dabei vertreten sein, um die neu vereinbarten zusätzlichen Aktivitäten und die geplante Erweiterung der Austauschaktivitäten mit Leben zu erfüllen und um ehemalige Teilnehmer am Reutlingen Programm zu treffen.