26.01.2017 | News, ESB Business School

Realer Manager in virtueller Businesswelt

Der Procter & Gamble Manager Jorge Espinosa nahm an der Wirtschaftssimulation Quest 3C teil

Von: Lena Jauernig

Reutlinger Wirtschaftsingenieurstudenten lernen nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch in virtuellen Räumen: Quest 3C ist ein interdisziplinäres Simulationsspiel, indem die Teilnehmer einen Business Plan für ein fiktives, global tätiges Unternehmen entwickeln. Je ein Semester lang wird kommuniziert, verhandelt und über Hierarchien, Regeln und kulturelle Grenzen hinweg zusammengearbeitet. Im geschützten virtuellen Raum verbessern die Studierenden so ihr Teamverhalten und entwickeln internationale Führungsfähigkeiten.

Besonders spannend ging es in der virtuellen Businesswelt am 16.12.2016 zu: Der Procter & Gamble Manager Jorge Espinosa besuchte die Hochschule Reutlingen. Espinosa, der ursprünglich aus Peru stammt und in Genf als Cost Savings Leader arbeitet, ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie international und vernetzt der heutige Arbeitsalltag funktioniert. Der erfahrene Manager zeigte den Studierenden auf, wie sie sich in komplexen internationalen Arbeitsumgebungen behaupten können. Er vermittelte den Planspielteilnehmern aber auch wertvolle fachliche Einblicke ins International Forecasting und in das Supply Chain Management.

Quest 3C läuft inzwischen in der vierten Runde an der ESB Business School und stößt fakultätsübergreifend auf großes Interesse - zeigt es doch, wie digitale Medien in der Lehre gewinnbringend eingesetzt werden können. Quest 3C hat sich auch als erfolgreiches Modell für interdisziplinäres „Team Teaching“ bewiesen. Die Simulations-Teilnehmer erhalten Input aus ganz verschiedenen Perspektiven. Prof. Dr. Hazel Grünewald vermittelt Wissen zum Thema Organisational Behaviour, Prof. Dr. Andreas Taschner zum Bereich Management Accounting und Laura Simons deckt den Bereich „Digital Tools“ ab. In der aktuellen Runde ist zusätzlich Prof. Dr. Petra Kneip (Personalmanagement und Organisational Behaviour) mit an Bord.

Der Besuch von Jorge Espinosa bei Quest 3C fand im Rahmen des internationalen Gastdozentenprogramms der ESB Business School statt. Die ESB Business School lädt regelmäßig internationale Akademiker und Industrievertreter ein, Seminare, Workshops und Lehrveranstaltungen zu halten. Die Studierenden erhalten durch das Gastdozentenprogramm Einblicke in aktuelle internationale Entwicklungen in Wirtschaft und Wirtschaftswissenschaften, sie erweitern ihr Verständnis aktueller Wirtschaftsthematiken, bauen interkulturelle Kompetenz und ein internationales Netzwerk auf.

 

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hazel Grünewald

hazel.gruenewald@dont-want-spam.reutlingen-university.de

Weitere Informationen über Quest 3C auf der ESB Business School Website