28.06.2017 | News

Neuer Studiengang „Soziale Arbeit“ in Reutlingen

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg richtet ab Herbst einen neuen Studiengang auf dem Hohbuch-Campus ein

Zum Sommersemester 2018 wird der Studiengang "Soziale Arbeit" in Reutlingen eingerichtet. Foto: Hochschule Reutlingen

Von: MWK-Presse

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg richtet ab Herbst den seit längerem geplanten Studiengang „Soziale Arbeit“ auf dem Hochschulcampus Reutlingen ein. Das Land hat eine fünfjährige Teilfinanzierung über insgesamt 3,5 Millionen Euro zugesichert.

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg richtet ab Herbst 2017 den seit längerem geplanten Studiengang „Soziale Arbeit“ auf dem Hochschulcampus Reutlingen ein. Dies teilte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit. Das Wissenschaftsministerium stellt eine fünfjährige Teilfinanzierung über insgesamt 3,5 Millionen Euro aus Mitteln der Hochschulausbauprogramme zur Verfügung.

Der Studiengang „Soziale Arbeit“ soll starke Bezüge zum Thema Inklusion und zu den sozialen und diakonischen Einrichtungen in der Region Neckar-Alb haben. „Der gesellschaftliche Bedarf in diesem Bereich ist unbestritten und die Region bietet beste Anknüpfungspunkte für den Praxisbezug dieses Studiengangs. Er ist eine wertvolle Ergänzung des Bildungsangebots und sorgt für zusätzliche Fachkräfte“, erklärte Theresia Bauer.

Über den Bedarf und die fachliche Ausrichtung des Studienangebotes habe seit längerem Einigkeit bestanden. Nun sei auch die Frage der Unterbringung geklärt. „Ich bin allen Mitwirkenden in den befassten Landesministerien und den Beteiligten vor Ort sehr dankbar, dass sie in einem konstruktiven, vertrauensvollen Abstimmungsprozess nun den Weg für den neuen Studiengang freigemacht haben“, betonte die Ministerin.

Start des Studiengangs zum Sommersemester 2018 geplant

Besonders dankbar sei sie dabei dem Kultusministerium, das für eine Übergangszeit von drei bis vier Jahren bereit sei, einen Teil der Räume des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen auf dem Hochschulcampus zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung zu stellen. Auch das Finanzministerium habe einer solchen Überlassung landeseigener Räumlichkeiten an die Evangelische Hochschule zugestimmt. „Dies hat am Ende den Durchbruch gebracht“, so Theresia Bauer.

Mit der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg sei es gelungen, einen erfahrenen Träger mit großer fachlicher Expertise für das neue Studienangebot zu finden. Die Hochschule werde nun ab Herbst 2017 mit dem Aufbau des Studiengangs in Reutlingen starten. Zum Sommersemester 2018 sollen die ersten Studierenden in Reutlingen beginnen. „Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Evangelischen Hochschule hoffen wir nun auf qualifizierte und engagierte Bewerberinnen und Bewerber“, so die Ministerin abschließend.