ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + W Fakultät wählen
ALT + K Home Menü
ALT + Ü Zweite Navigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + I Studieninteressierte
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
22.07.2021 | News , Technik

Weiterführung einer erfolgreichen Kooperation

Einblick in eine Vorlesung der Fakultät Technik (Archivbild), Foto: Hochschule Reutlingen.

Mit der Online- Vorstellung der „WiMINT- AG“ am vergangenen Mittwoch setzt die Hochschule Reutlingen ihre schon seit einigen Jahren bestehende Kooperation mit der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule (Gewerbliche Schule I) fort. Schon seit einigen Jahren gibt es das Projekt „Cosh“ – eine Kooperation zwischen Schule und Hochschule. Hinter dem Begriff WiMINT verbirgt sich der Bereich der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Ziel der gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft ist es, ein Angebot zur Förderung der Mathematik an der Schule bereitzustellen, das den Schülerinnen und Schülern nach dem Abitur den Übergang von der Schule zur Hochschule in diesem oft als schwierig empfundenen Fach erleichtert. Die AG richtet sich an Schülerinnen und Schülern, die ab dem neuen Schuljahr die 12.Klassen des Technischen Gymnasiums der Steinbeisschule besuchen werden. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer und Hochschullehrende trafen sich zur Einführungsveranstaltung auf der Lernplattform „BigBlueButton“.

Von Seiten der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Reutlingen werden die Schülerinnen und Schüler bei dem neuen Projekt von den Mathematik- und Physiklehrern Albert Weinmann und Raphael Dannecker betreut, hochschulseitig von der Mathematikprofessorin Barbara Priwitzer und den Mathematikprofessoren Christian Höfert und Stephan Pitsch sowie zwei studentischen Mentorinnen und Mentoren. Alle drei Hochschullehrende sind Mitglieder des „Lehrzentrum Grundlagen“ an der Hochschule Reutlingen und erfahrene Mathematikpädagoginnen und Pädagogen im Bereich Hochschulmathematik. Prof. Pitsch eröffnete die Online-Einführung mit der Quizfrage, wie viele der 54 Bachelor-Studiengänge an den Hochschulen Reutlingen, Tübingen und Rottenburg wohl Mathematikkenntnisse verlangten. Die Antwort lautete: 80 Prozent.

In zwei Veranstaltungsblöcken von Oktober bis Dezember 2021 sowie dann von März bis Mai 2022 werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusätzlich zum Schulunterricht jeweils eine Doppelstunde pro Woche in wesentlichen, hochschulrelevanten Themen der Mathematik weiter gecoacht. Nach einer kurzen Wiederholung der Thematik werden Übungsaufgaben bearbeitet. Danach gibt es die Möglichkeit der Besprechung mit der studentischen Tutorin Annika Nurmatov und dem Tutor Maximilian Henes. Die WiMINT-Kooperation zwischen der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Reutlingen und der Hochschule Reutlingen ist ein Pilotprojekt und wird vom Kultusministerium Baden-Württemberg finanziell gefördert.